Neues Energielabel für Hausgeräte | Beko Hausgeräte
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.
Are you sure you want to clear your wishlist?
Continue
Sie können nur Produkte derselben Kategorie vergleichen.
Sie haben gerade ein Element zum Vergleichen hinzugefügt. Weiter so!
Das Element wurde aus Ihrer Vergleichsliste entfernt.
Ihre Vergleichsliste ist voll.
Ihre Liste enthält nur ein Produkt. Fügen Sie zum Vergleich weitere Produkte hinzu.

Das neue Energielabel - ab März 2021

 

 

Einführung des neuen Energielabels für Hausgeräte ab März 2021

Die Energieeffizienz von Haushaltsgeräten aller Art hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Kennzeichnungen,

welche über der Klassifizierung A+ liegen, sind häufig zu finden. Dies hat in Vergangenheit jedoch mehr und mehr zu

Unklarheiten beim Verbraucher geführt. Das derzeitige Energielabel, welches den Verbraucher bei seiner

Kaufentscheidung unterstützen soll, erfüllt deshalb nicht mehr seinen ursprünglichen Zweck. Aus diesem Grund wurde

das Kennzeichnungssystem des derzeitigen Energielabels von der EU überarbeitet. Das neue Energielabel soll in

Zukunft mehr Klarheit beim Kauf von Haushaltselektronik geben.

 

Das derzeitige Energielabel

Das derzeitige Energielabel besteht seit 2012 und gibt die Effizienzklasse des jeweiligen Gerätes an.

Es zeigt sprachneutrale Piktogramme, welche weitere Informationen zum Gerät liefern, wie beispielsweise

Geräuschemissionswert, die Beladungsmenge, sowie Informationen zum allgemeinen Energie- und

Wasserverbrauch. Für Waschmaschinen und Geschirrspüler gibt das derzeitige Energielabel den Energie- und

Wasserverbrauch zurzeit in jährlichen Werten an.

 

Das neue Energielabel 2021 – Was verändert sich?

Ab dem 1. März 2021 muss das neue Energielabel an Haushaltsgeräte angebracht werden. Dies gilt als Erstes unter

anderem für Geräte wie Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen und Waschtrockner. Das neue

Energielabel präsentiert sich so wesentlich klarer und übersichtlicher. Nach wie vor wird eine rot grüne

Ampelkennzeichnung auf dem Etikett des neuen Energielabels erkennbar sein. Die Enerfieeffizienz der Geräte wird

durch die Buchstaben A bis G angegeben. Die Klassifizierung in Plus-Klassen, wie beispielsweise A++ entfällt ab dem

1. März 2021 beim neuen Energielabel komplett. Die Kategorisierung ist für alle Gerätetypen gleich. Darüber hinaus

können produktspezifische Zusatzinformationen auf dem neuen Energielabel in Zukunft über einen QR-Code

abgerufen werden. Diese führen direkt zu einer Produktdatenbank, welche vom Hersteller hinterlegt werden muss.

Dem Verbraucher ist es so möglich, Produktdatenblätter abzurufen und direkt herunterzuladen. Der Zugang zur

Produktdatenbank des neuen Energielabels ist über das Internet beispielsweise über das Smartphone möglich.

 

 

 

Geschirrspüler

 

Die Energieeffizienzklasse für Geschirrspüler basiert weiterhin auf dem Programm „Eco“. Der Prüfstandard wurde jedoch geändert. Beispielsweise werden Tassen, Töpfe und Kunststoffutensilien für die Beurteilung der Reinigungs- und Trocknungsleistung verwendet, um das tatsächliche Nutzungsverhalten besser widerzuspiegeln. Neu ist die Angabe der Dauer des Eco-Programms. Dieses Programm ist besonders umweltfreundlich, ideal für normal verschmutztes Geschirr und das effizienteste Programm in der Kombination „Energie- und Wasserverbrauch“. Wie bei Waschmaschinen basiert der Energieverbrauch auf 100 Reinigungszyklen.

 

1. QR-Code

2. Marke

3. Modellbezeichnung

4. Energielabel-Skala A–G

5. Effizienzklasse

6. Energieverbrauch des Eco-Programms in kWh bei 100 Programmdurchläufen (Zyklen)

7. Anzahl der Maßgedecke

8. Wasserverbrauch des Eco-Programms in Liter pro Programmdurchlauf (Zyklus)

9. Dauer des Eco-Programms in Stunden und Minuten

10. Geräuschemission in dB(A) und Geräuschemissionsklasse

11. Nummer dieser Regulation

Kühl- und Gefriergeräte

 

Das Verfahren für die Feststellung der Energieklasse ist jetzt umfassender. Es berücksichtigt die Art des Geräts, sein Funktionsprinzip, die Raumtemperatur sowie die Anzahl und Größe der Lagerungsfächer. Die übrigen Elemente des neuen Energielabels bleiben im Wesentlichen unverändert. Der Energieverbrauch wird weiterhin in kWh als Jahresverbrauch („annum“/jährlich) angegeben. Das Label liefert zudem Informationen zum Gesamtnutzinhalt aller Kühlfächer und ggf. aller Gefrierfächer sowie zu den Geräuschemissionen und der Geräuschemissionsklasse.

1.    QR-Code

1. QR-Code

2. Marke

3. Modellbezeichnung

4. Energielabel-Skala A–G

5. Effizienzklasse

6. Jährlicher Energieverbrauch in kWh pro Jahr

7. Gesamtnutzinhalt aller Gefrierfächer in Liter

8. Gesamtinhalt aller Frischhalte- und Kühlfächer in Liter

9. Geräuschemission in dB(A) und Geräuschemissionsklasse

10. Nummer dieser Regulation

Waschmaschinen

 

Eine der wichtigsten Änderungen beim neuen Energielabel für Waschmaschinen betrifft die Umstellung des Prüfprogramms, auf das sich alle Labelwerte für Waschmaschinen beziehen. Der Energieverbrauch basiert hier auf 100 Waschzyklen. Das neue Programm „Eco 40-60“* eignet sich für die Reinigung normal verschmutzter Textilien aus Baumwolle, Leinen oder Mischgewebe, die laut ihrem Pflegesymbol bei 40 °C oder 60 °C gewaschen werden können. Die genannten Textilien können in diesem Waschzyklus kombiniert werden. Das Programm „Eco 40-60“ ist das effizienteste Programm in der Kombination „Energie- und Wasserverbrauch“.

 

1. QR-Code

2. Marke

3. Modellbezeichnung

4. Energielabel-Skala A–G

5. Effizienzklasse

6. Gewichteter Energieverbrauch in kWh bei 100 Programmdurchläufen (Zyklen)

7. Füllmenge in kg für das „Eco 40-60“-Programm

8. Gewichteter Wasserverbrauch in Liter pro Programmdurchlauf (Zyklus)

9. Dauer des „Eco 40-60“-Programms in Stunden & Minuten

10. Schleuderwirkungsklasse

11. Geräuschemission in dB(A) & Geräuschemissionsklasse

12. Nummer dieser Regulation

Waschtrockner

 

Das derzeitige Energielabel für Waschtrockner wurde seit der Einführung im Jahr 1996 nicht überarbeitet. Daher weist es noch immer die ursprüngliche Skala von A bis G auf. Da Waschtrockner oftmals nur zum Waschen verwendet werden, ist das Label in zwei Bereiche unterteilt. Auf der linken Seite des Labels sind die Werte für einen kompletten Betriebszyklus „Waschen und Trocknen“ angegeben. Auf der rechten Seite des Labels erscheinen die Werte für den reinen Waschzyklus. Die Werte, die auf diesem Label für den reinen Waschzyklus angegeben werden müssen, spiegeln die Änderungen bei den obligatorischen Angaben für das neue Waschmaschinenlabel wider.

 

1. QR-Code

2. Marke

3. Modellbezeichnung

4. Energielabel-Skala A–G & Effizienzklassen für Wasch-Trocknen-Zyklus (l.) & Waschzyklus (r.)

5. Effizienzklasse für Wasch-Trocknen-Zyklus (l.) & für Waschzyklus (r.)

6. Energieverbrauch in kWh für Wasch-Trocknen-Zyklus (l.) bei 100 Programmdurchläufen

7. Energieverbrauch in kWh für den Waschzyklus (r.) bei 100 Programmdurchläufen

8. Nennfüllmenge in kg für den Wasch-Trocknen-Zyklus (l.) & für den Waschzyklus (r.)

9. Gewichteter Wasserverbrauch in Liter pro Wasch-Trocknen-Zyklus (l.)& Waschzyklus (r.)

10. Dauer des Wasch-Trocknen-Zyklus (l.) & Waschzyklus (r.) in Stunden & Minuten

11. Schleuderwirkungsklasse

12. Geräuschemission in dB(A) beim Schleudervorgang im „Eco 40-60“-Programm & Geräuschemissionsklasse

13. Nummer dieser Regulation