Das sind sie: Die Zukunftstrends im Bereich der Haushaltsgeräte
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.
Are you sure you want to clear your wishlist?
Continue
Sie können nur Produkte derselben Kategorie vergleichen.
Sie haben gerade ein Element zum Vergleichen hinzugefügt. Weiter so!
Das Element wurde aus Ihrer Vergleichsliste entfernt.
Ihre Vergleichsliste ist voll.
Ihre Liste enthält nur ein Produkt. Fügen Sie zum Vergleich weitere Produkte hinzu.

5 Min. Lesezeit

Das sind sie: Die Zukunftstrends im Bereich der Haushaltsgeräte

Banner Desktop Template Bulgurlu Pearson
Banner Mobile Template  Bulgurlu Pearson

Das tägliche Leben wird durch die Technologie verändert. Beko und Zukunftsforscher konnten auf der IFA zeigen, dass Roboter bis 2050 die Hauptnutzer von Weißware sein werden.

 

  • Beko und der Zukunftsforscher Dr. Ian Pearson gehen davon aus, dass wir bald unter Robotern leben könnten, wobei Androiden die Mehrheit der Hausarbeiten bis 2050 erledigen werden.
  • Das Wachstum der Technologie wird gesündere Lebensstile unterstützen; Der wöchentliche Lebensmittelladen wird überflüssig, da sich Roboter mit anderen Haushaltsgeräten verbinden werden, um so gesunde Zutaten für die Familie aufzufüllen.

Berlin / Wien, 12. September 2018: Der einst ferne Traum von Roboterassistenten und autarken Geräten könnte bald Realität werden und mit der fortschreitenden Entwicklung von Technologien wie Augmented Reality (AR) und Artificial Intelligence (AI) wird sich unser Lebensstil verändern. AI und IoT werden künftig für die meisten Familien wichtiger werden und eine Grundlage sein, um alles andere besser zu machen. Das tägliche Leben, so wie wir es heute kennen, könnte schon 2050 so nicht mehr existieren und für viele dann vollkommen unvorstellbar sein.

 

Dieser dramatische Wandel wurde vom führenden Haushaltsgerätehersteller Beko in Zusammenarbeit mit Dr. Ian Pearson im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der IFA, der weltweit führenden Fachmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, aufgezeigt.

 

Die Debatte auf der IFA konzentrierte sich auf „die Zukunft von Haushaltsgeräten in einer sich schnell verändernden Welt" und im Folgenden sind die fünf wichtigsten Trends für die Zukunft zusammengefasst, die nun von Dr. Ian Pearson in einem längeren Weißbuch veröffentlicht wurden. Der Bericht untersucht die sich ständig ändernden Verbrauchertrends und technologischen Veränderungen, die sich auf die Art und Weise auswirken werden, wie Menschen leben, und folglich, wie Technologie das Zuhause in naher und ferner Zukunft revolutionieren wird.

 

1. Aufstieg der Roboter

Bis zum Jahr 2050 wird Platz für eine neue Art von Babysitter, Butler oder Haushälterin sein, da Roboter die meisten Hausarbeiten übernehmen werden, um den Zeitdruck zu verringern. Der wöchentliche Lebensmittelladen könnte der Vergangenheit angehören, denn zusammen mit dem Einsatz von intelligenten Kühlschränken werden Roboter bestimmen, welche Vorräte wann benötigt werden. Sie können schließlich die Intelligenz entwickeln, um niedrigere Lagerartikel mit Lieferung automatisch neu zu bestellen, so dass Haushalte von einer frischen und gesunden Ernährung profitieren, die frei von „ungezogenen" Lebensmitteln ist, die diese hoch entwickelten Maschinen durch intelligentes Sprechen mit anderen Haushaltsgeräten vorbereiten.

 

2. Eigenheim

Bis zum Jahr 2025 soll AR in Küchen auf der ganzen Welt erscheinen und personalisierte Overlay-Bilder je nach Präferenz der Familienmitglieder erstellen. Von maßgeschneidertem Dekor oder virtuellen Gemälden an den Wänden bis zu einem schönen Blick auf den Strand vom Fenster aus können Eltern und Kinder gleichermaßen das Glück haben, ihr Zuhause individuell zu gestalten. Während Möbel und Geräte immer noch für ein funktionierendes Leben benötigt werden, liegt die Interpretation des Lebensumfelds ganz in der Hand des Betrachters.

 

3. Supervision durch Erwachsene

Eltern profitieren von einer leichteren Aufsicht. Sie können sehen, wie viele Kalorien von ihren Kindern verbraucht und verbrannt werden, wie viel Fitness Woche für Woche gemacht wird, wie viel bzw. wie wenig Gemüse sie gegessen haben und welche Ernährungsbestandteile möglicherweise fehlen. Dank der Einführung von intelligenten Kühlschränken und integrierten Hochleistungsherden kann jedes Mitglied der Familie von personalisierten Menüs, Mahlzeiten und Nährstoffnachweisen profitieren. Diese zukünftigen Innovationen werden den Verbrauchern helfen mehr Zeit für ihr Leben zu gewinnen, das sie dann mit ihren Lieben verbringen können.

 

4. High-Tech-Gesundheit

Technologische Innovationen werden auch unsere täglichen Wellness- und Lebensgewohnheiten durch konsumorientierte High-Tech-Gesundheitslösungen verändern. Die Konvergenz der Biotech-, Pharma- und Lebensmittelindustrie wird zur Schaffung von Smart Foods mit höherem Nährwert und besserem Geschmack führen. Unser Enthusiasmus für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel könnte zu hochfunktionalen Nahrungsmitteln mit langfristigen gesundheitlichen Vorteilen führen. Smart Packaging wird genau verfolgen können, was wir essen und wie wir eine gesunde, ausgewogene Ernährung aufrechterhalten können, da die Verpackung direkt mit Telefon-Apps und Appliances verbunden ist, die sofortige Benachrichtigungen verwenden. Die Produkte von Beko sind auf gesunde Ernährung ausgelegt. Der Vacuum Blender konserviert beispielsweise vierzig Prozent mehr Vitamin C, indem er den Kontakt mit Luft verhindert und die Oxidation reduziert. Die EverFresh+®-Kühlschranktechnologie konserviert Obst und Gemüse für bis zu dreißig Tage länger, damit die Lebensmittel länger frisch bleiben.

 

5. The connected Home

Wenn sich die Technik weiter entwickelt, werden Haushaltsgeräte bald miteinander „sprechen“. Durch ausgeklügelte Sensoren kann die Waschmaschine beispielsweise mit unserem Smartphone kommunizieren und sich an das wöchentliche Haushaltstagebuch anpassen. Appliances und Androiden werden wissen, dass das Kinderfußballtraining am Sonntagmorgen stattfindet, also müssen Sportausrüstungen gewaschen werden und Küchengeräte bereiten sich auf die Samstagabendessenparty vor, bei der Essen bestellt und zusammen mit Gesundheitsrezeptempfehlungen geliefert wird. Maßgeschneiderte Programme werden durch maschinelles Lernen entwickelt und unsere Haushaltsprodukte werden unsere täglichen Bedürfnisse und Gewohnheiten verstehen, um persönliche Lösungen zu bieten, die unser Leben einfacher machen. Dies wird letztendlich unsere Zeit für Menschen und Dinge frei machen, die wir machen und mit denen wir Zeit verbringen wollen, während Maschinen mit den Hintergrundprozessen beschäftigt sind. 

Die Konvergenz von Technologie und Wissenschaft verändert den Bereich der Weißware radikal und wir erleben aufregende Veränderungen. Bei Beko geht es darum, diese neuesten Innovationen vielen Menschen zu präsentieren. Das ist unser Kerngeschäft. Wir konzentrieren uns auf die neue Generation von Familien aus der ganzen Welt, die technisch versiert und gesundheitsbewusst ist. Unsere Aufgabe ist es, Produkte zu entwickeln, die die Belastung des zunehmend hektischen Konsumentenlebens tragen können. So kann beispielsweise die Beko AquaTechTM-Waschmaschine intelligentere und schnellere Programme mit einem um bis zu 50 Prozent schnelleren Zyklus bieten und gibt so den Familien viel Zeit zurück.

Hakan Bulgurlu
CEO von Arcelik – der Muttergesellschaft von Beko

Technologie unser Leben reicher und einfacher macht, was sich noch lange hinziehen wird. Wenn wir es richtig machen, kann es Zeit freisetzen und uns mehr Kontrolle über unser Leben geben, was uns wiederum ermöglicht, unsere Zeit sinnvoller zu verbringen.

Dr. Ian Pearson
Zukunftsforscher

Das gesamte Dokument gibt es hier: https://drive.google.com/open?id=1419TovO7VCNiL_dKujV1kLW7oJ5xFU1-

 

Foto: Der Zukunftsforscher Ian Pearson (rechts) diskutiert mit Hakan Bulgurlu, CEO von Arcelik (links).

Fotocredit: © Beko/Elektra Bregenz AG

 

Über Beko

Beko ist die internationale Haushaltsgerätemarke der Arçelik-Gruppe und Main Global Partner des FC Barcelona. Beko ist die Nummer 1 im europäischen Markt für freistehende Haushaltsgeräte und die zweitgrößte Marke für Haushaltsgeräte in Europa (Dezember 2017). Seit 2000 ist Beko die am schnellsten wachsende Marke auf dem europäischen Markt. Das Unternehmen ist in mehr als 100 weiteren Ländern präsent. Beko verbindet innovative Technologien und effiziente Lösungen mit funktionellem Design. Aufgrund ihrer hervorragenden Qualität sowie exzellenter Umwelt- und Leistungsmerkmale werden Beko-Produkte von führenden europäischen Verbraucherorganisationen vielfach ausgezeichnet. Beko handelt verantwortungsbewusst. Lesen Sie mehr unter http://at.beko.com

 

Über Dr. Ian Pearson
Dr. Ian Pearson ist ein Zukunftsforscher, der Entwicklungen in einem breiten Spektrum von Technologie, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umwelt verfolgt und vorhersagt. Er hat einen Abschluss in Mathematik und Physik, einen Doktortitel in Naturwissenschaften und arbeitete in zahlreichen Ingenieurbranchen, von der Luftfahrt über die Kybernetik, den nachhaltigen Transport bis hin zu elektronischer Kosmetik. Seine mehr als 1850 Erfindungen umfassen Textnachrichten oder die aktive Kontaktlinse. Von 1991 bis 2007 war er Futurologe von BT und leitet nun Futurizon, ein Zukunfts-Institut. Er schreibt, hält Vorträge und berät weltweit zu allen Aspekten der technologiegetriebenen Zukunft. Er hat acht Bücher geschrieben und über 750 Fernseh- und Radioauftritte absolviert. Er ist Chartered Fellow der British Computer Society und Fellow der World Academy of Art and Science und der World Innovation Foundation.

 


Rückfragen richten Sie bitte an:

Reiter PR

Dr. Alexandra Vasak

Tel.: +43/699/120 895 59

alexandra.vasak@reiterpr.com

Elektra Bregenz AG

Philipp Breitenecker/Head of Marketing

Tel.: +43/664/384 42 30

philipp.breitenecker@elektrabregenz.com

 

War das hilfreich?