Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.
Möchten Sie die Vergleichsliste wirklich löschen?
Sie können nur Produkte derselben Kategorie vergleichen.
Sie haben gerade ein Element zum Vergleichen hinzugefügt. Weiter so!
Das Element wurde aus Ihrer Vergleichsliste entfernt.
Ihre Vergleichsliste ist voll.
Ihre Liste enthält nur ein Produkt. Fügen Sie zum Vergleich weitere Produkte hinzu.
Zweifach gebackene Auberginen
Zweifach gebackene Auberginen

1 Min. Lesezeit

Zweifach gebackene Auberginen
BEKO_recipesMainCourses15_1920x600
BEKO_recipesMainCourses15_750x1200

Wie wäre es, wenn du ein köstliches veganes Rezept mit Auberginen entdecken würdest, das für Veganer unverzichtbar ist? Du könntest ein leichtes und cremiges Hauptgericht mit Auberginen zubereiten, um deine vegane Küche zu bereichern.

 

Auberginen sind ein schmackhaftes und vielseitiges Gemüse, das in einer Vielzahl von Gerichten Verwendung findet. Eine besondere Art, Auberginen zuzubereiten ist, sie zweimal zu backen. Hierbei werden die Auberginen zuerst im Ofen geröstet, bis sie weich sind. Anschließend werden sie mit einer schmackhaften Füllung befüllt und erneut gebacken, bis die Füllung heiß und saftig ist. Dieses Gericht wird sogar den wählerischsten Essern schmecken!

Kategorie

Hauptgericht

Portionen

2

Gesamtzeit

70 MIN

Zutaten:

 

  • 2 Auberginen

  • 1 Wurzel Topinambur (100 g)

  • 1 Zwiebel, gewürfelt

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Knoblauchzehe, gehackt

  • 20 ml Wasser

  • 2 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

 

Für die Soße:
 

  • 1 EL Mehl

  • 1 Tasse Gemüsebrühe 

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Pfeffer

Zubereitung:

 

1. Den Backofen auf 230°C vorheizen (Option: Grillen)

2. Auberginen säubern, Stiele entfernen und mit einem Messer einstechen, damit sie im Ofen nicht explodieren. Auf ein Backblech legen und 15 Minuten im Ofen grillen, dann umdrehen und weitere 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.

3. Topinambur mit einer Küchenreibe raspeln, bestenfalls nicht zu fein.

4. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und anbraten, bis diese goldbraun werden. Topinambur hinzugeben, 2 Minuten anbraten und anschließend das Tomatenmark unterrühren. 20 ml Wasser, Salz und Pfeffer hinzugeben, gut umrühren und 2 Minuten köcheln lassen. Die Hitze herunterdrehen und beiseitestellen.

5. In einem anderen Topf Olivenöl erhitzen, Mehl hinzugeben und ständig rühren, bis der Teig beginnt zu kochen. Die Gemüsebrühe hinzufügen und weiter rühren, bis die Soße eindickt. Die Hitze herunterdrehen, salzen und pfeffern.

6. Auberginen länglich aufschneiden. Die Schale mit Salz, Pfeffer und Olivenöl ummanteln, sowie in die Aubergine geben und vermengen. Anschließend ebenfalls die Topinambur-Mischung in die Auberginen geben und mit der Soße übergießen.

7. Auberginen wieder auf ein Backblech legen und 15 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Zu dem Lieblingsgetränk servieren.

 

Guten Appetit! 

Teilen