Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

2 Min. Lesezeit

Schnelle und gesunde Rezeptideen für gestresste Eltern
Quick and Healthy Meal Ideas for Busy Parents

Viele Eltern glauben, dass es zu schwierig sei, leckere und gesunde Mahlzeiten zuzubereiten. Außerdem würde es viel zu lange dauern. Dabei gibt es auch schnelle Mahlzeiten, die gesund sind. Natürlich geht es schneller, eine Packung mit Fertiggerichten aufzureißen und in die Mikrowelle zu stellen, als selbst zu kochen. Nimmt man sich aber jede Woche etwas Zeit für die Planung und Organisation, ist es problemlos möglich, schnelle, gesunde und leckere Gerichte für die ganze Familie zu zaubern.

 

Wie fängt man am besten damit an? Zunächst sollten Sie sich von dem Gedanken verabschieden, dass selber zu kochen zu schwierig sei. Wir sind überzeugt, dass es sich lohnt, Zeit in die eigene Ernährung zu investieren – und das bedeutet nicht, dass Sie jeden Tag drei aufwändige Feinschmeckermenüs zaubern müssen. Gesund kochen und essen ist ohne viel Aufwand für jedermann möglich.

 

Am einfachsten ist es, wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, auf Vorrat zu kochen. Planen Sie dazu einen Nachmittag in der Woche (z. B. sonntags) für die Lebensmittelzubereitung ein. Bewahren Sie das, was Sie zubereitet haben, in verschiedenen Kombinationen in Tupperdosen auf. Diese Methode hat viele Vorteile: Sie sparen Zeit und können in wenigen Minuten eine selbst gekochte, nährstoffreiche Mahlzeit zubereiten. Und noch einen Vorteil gibt es: Sie geben kein Geld mehr für ungesunde Fertigprodukte aus.

 

Eine Grundzutat für eine gesunde Mahlzeit ist zum Beispiel gedünstetes oder kurz angebratenes Gemüse (probieren Sie es doch mal zu einem Omelett oder zu einer Suppe aus). Eine weitere Zutat sind Bohnen, die man mit Gemüse kombinieren oder zu einem leckeren Hummus zum Frühstück pürieren kann. Hart gekochte Eier werten jeden Salat und jedes Sandwich auf. Und Vollkornprodukte wie Reis gehören zu den vielseitigsten Zutaten in jeder kinderfreundlichen Mahlzeit. Alles, was sich leicht wieder aufwärmen lässt, wie zum Beispiel Tomatensoße oder Bratkartoffeln, ist eine gute Option. Stellen Sie diese Grundzutaten am Wochenende in den Kühlschrank, dann haben Sie innerhalb der Woche Zeit, sich um andere Dinge zu kümmern. Denn wenn die Familie hungrig ist, können Sie blitzschnell eine Mahlzeit auf den Tisch bringen.

 

Es bedarf etwas Zeit und Planung, um Fast Food durch gesündere Alternativen zu ersetzen. Eine bewährte Strategie ist es, sich vor dem Vorratskochen zu überlegen, was es in der nächsten Woche geben soll. Machen Sie sich einen genauen Plan, bevor Sie zum Supermarkt fahren. Auf der Einkaufsliste sollten auf jeden Fall Gemüse, Blattgemüse, Obst, getrocknete Bohnen, Vollkornreis und verschiedene Samen stehen (z. B. Sesam und Sonnenblumenkerne, denn die enthalten nicht nur wichtige Nährstoffe, sondern schmecken auch gut). Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt es sich, Nüsse und Oliven im Haus zu haben. Etwas Dosenfisch und hochwertiges Olivenöl runden jeden Einkauf ab. Ein gefüllter Kühlschrank und eine gefüllte Vorratskammer sind die besten Helfer für gestresste Eltern, und wenn Sie Ihre Einkäufe vorher planen, verhindern Sie, dass ungesundes Fast Food in Ihrem Einkaufswagen landet.

 

Diese Grundzutaten zu kompletten Mahlzeiten zu kombinieren, ist anfangs nicht ganz leicht. Andererseits ist es der Schlüssel zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, die sich aus Gemüse, Getreide, Bohnen und einmal täglich tierischem Eiweiß wie Eiern, Fisch oder Hähnchen zusammensetzt. Sie werden feststellen, dass Sie für ein warmes, gesundes und nahrhaftes Gericht nicht mehr als ein paar Minuten am Herd benötigen.

War das hilfreich?