Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

1 Min. Lesezeit

Kürbis-Gnocchi mit Haselnusspesto
Pumpkin Gnocchi with Hazelnut Pesto

Meal

Lunch

Difficulty

Difficult

Total Time

-

Zutaten

  • 500 g Kürbis
  • 150 g Vollkornmehl
  • 1 EI
  • Muskat
  • Schwarzer Pfeffer
  • Kurkuma
  • Salz 

Für das pesto: 

  • Basilikum
  • Knoblauch
  • Salz
  • Eine Handvoll Haselnüsse

 

Zubereitung

 

1. Den Kürbis würfeln. Wasser in einer Pfanne aufkochen und die Kürbiswürfel darin garen. Abgießen und beiseite stellen.

 

2. Aus allen Zutaten einen Gnocchi-Teig herstellen. Nach und nach das Mehl dazugeben. Der Teig ist fertig, wenn er kompakt und geschmeidig ist.

 

3. Das Wasser aufkochen. Den Teig ausrollen, ggf. die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig in mittelgroße, gleichförmige Zylinder schneiden. Die Zylinder mit einem Messer portionieren und mit einer Gabel vorsichtig formen. Die Gnocchi in den Kühlschrank stellen.

 

4. Für das Pesto den Knoblauch und Basilikum (200 g) mit einer Prise Salz im Mörser zu einer feinen Paste zerstoßen. Die Haselnüsse dazugeben und mit dem Stößel zermahlen. Nach und nach das Öl in den Mörser geben und mit der Paste zu einer Emulsion verbinden.

 

5. Das Wasser aufkochen. Langsam die Gnocchi ins kochende Wasser geben (6-7 Stück). Den Herd auf mittlere Stufe stellen, bis alle Gnocchi an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel abschöpfen und 30-60 Sekunden über dem Topf halten. Abtropfen lassen.

 

6. Anschließend das Pesto dazugeben. Guten Appetit!

 

 

 

Tipps

 

Kurkuma ist ein natürlicher Entzündungshemmer. In Verbindung mit Pfeffer, wie in diesem Rezept, wird seine Wirkung noch deutlich verstärkt. Am besten verwenden wir zum Würzen von Speisen verschiedene Kräuter, denn sie verleihen ein schönes Aroma und sind eine gute Alternative zu Salz.

War das hilfreich?