Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

3 Min. Lesezeit

Sauber und frisch – Warum weiße Küchen die richtige Wahl sein könnten

Sauber und frisch: Warum weiße Küchen die richtige Wahl sein könnten?

Vom Landhausstil über skandinavisches  bis hin zum ultramodernen Design, die Farbe Weiß ist die beliebteste Küchenfarbe seit ... nun, seit Menschen Küchen haben. Es gibt viele Gründe, warum Weiß seit Jahrhunderten die beliebteste Küchenfarbe ist. Mangelnde Kreativität der Designer gehört nicht dazu. 

 

Wenn es um die Planung der Küche geht, ist es besser, sich an ein schlichtes Küchendesign zu halten und mit Weiß zu arbeiten. Es gibt keine Beschränkung oder Regel, wie weiß Ihre Küche sein sollte. Alles hängt von Ihrem Stil und Ihrem Küchendesign ab. Sie können sich durchaus einen Eimer weiße Farbe besorgen und von Grund auf mit weißen Wänden beginnen, zu weißen Küchenschränken übergehen und den Look mit weißen Arbeitsflächen aus Marmor abrunden. Sie können das Ganze auch etwas mäßigen, indem Sie eine dieser Oberflächen farblich gestalten. 

 

Eine weitere gute Eigenschaft der Farbe Weiß ist ihre fast unbegrenzte Anzahl von Schattierungen. Aufgrund des zunehmenden Interesses an leichteren und noch luftigeren Räumen, haben die Farbhersteller seit einiger Zeit Farbtabellen für verschiedene Weißtöne erstellt. Wenn helles Weiß zu überwältigend für Sie ist, können Sie immer auch cremige Farbtöne mit einem Hauch von Gelb oder kühlere mit einer bläulichen oder grünlichen Note auswählen. Ganz gleich, ob Sie eine Landhausküche, rustikale Küchenschränke oder etwas ganz Zeitgenössisches haben, Sie wissen, dass Sie mit Weiß nichts falsch machen können. Und das ist der Grund. 

Es sorgt für ein größeres Raumgefühl 

Es mag naheliegend klingen, aber dunkle Farben sorgen tatsächlich dafür, dass Räume kleiner wirken. Wenn Sie eine kleine Küche haben, kann Weiß den Raum größer und luftiger wirken lassen. Wenn Sie eine größere Küche haben, wird ein überwiegend weißes Farbkonzept nur dazu dienen, den Raum offener und einladender zu gestalten. In diesem Fall können Sie für die Verwendung von Weiß als Hauptfarbe zwischen Wandfarbe, Küchenschränken und ausschließlich den Schranktüren wählen. 

Es passt einfach zu allem 

Wenn wir von einer „weißen Küche“ sprechen, heißt das nicht, dass alles ausschließlich weiß sein muss. Das Schöne an Weiß als Basisfarbe ist, dass Sie wie auf einer leeren Leinwand Farbakzente, Textur und Persönlichkeit hinzufügen können. Zum Beispiel in Form von Wandgestaltungen, einem Spritzschutz, bunten Barhockern, farbenfrohen Utensilien oder glänzenden Kupfertöpfen. Holzfußböden bringen zudem einen Hauch Raffinesse in eine komplett weiße Küche. Ebenso verleiht die Maserung von Granit- oder Marmorarbeitsflächen ansonsten glanzlosen Oberflächen definitiv einen Hauch von Eleganz. Geräte aus Edelstahl in Verbindung mit Metallgriffen an den Schränken bieten eine weitere Möglichkeit, eine weiße Küche mit etwas Vielfalt zu bereichern. 

 

Weiß ist eine so vielseitige Farbe, dass Sie in ein paar Jahren, wenn Sie sich nach einer Veränderung fühlen, immer einen zeitlosen Ausgangspunkt zur Verfügung haben.

Weiß gibt uns ein glückliches und entspanntes Gefühl 

Es gibt viele emotionale und praktische Gründe, warum Weiß eine großartige Küchenfarbe ist. 

 

In Bezug auf die Psychologie verbinden wir Weiß in der Regel mit Reinheit und Sauberkeit. Beides Qualitäten, die wir uns wahrscheinlich für einen Ort wünschen, an dem Lebensmittel zubereitet werden. Farbtherapeuten legen außerdem nahe, dass Weiß stärkt, beruhigt, nährt und Kreativität weckt: Die perfekte Inspiration für neue Rezeptideen! 

 

Wie bereits gesagt, heißt das nicht, dass alles vollständig weiß sein muss. Es soll ja nicht kalt wirken oder eine Krankenhausatmosphäre aufkommen, insbesondere wenn Sie Akzente aus Edelstahl einbeziehen (eine Küche, die sich wie ein Operationssaal anfühlt, wünscht sich ja wirklich niemand). Wenn Sie jedoch Weiß als Basis verwenden, können Sie ganz einfach wärmere Farben und Texturen einbeziehen. Holzmöbel oder farbige Wände oder Fliesen sorgen für zusätzliche Wärme. Sie können auch Elemente wie Blumen und frisches Gemüse einbeziehen, um ein einladendes Ambiente zu schaffen, das die Gäste entspannt. Wenn Sie z. B. weiße Küchenschränke haben, können die einzigartige Struktur und die Muster von echtem Holz oder Naturstein diese ausgleichen, ohne zu aufdringlich zu wirken.

 

Es ist überraschend einfach, kreativ zu sein 

Weiß klingt zunächst restriktiv, birgt aber tatsächlich viele Möglichkeiten, kreativ zu sein (und weiß weckt die Kreativität, erinnern Sie sich?). Es gibt eine Vielzahl von Weißtönen zur Auswahl: Von kühleren blauhaltigen Weißtönen bis hin zu wärmeren gelblichen Elfenbeinfarben. Sie können also eine Farbe auswählen, die Ihren Geschmack am besten trifft. Außerdem können Sie bei Weiß als eine Art leere Leinwand andere Texturen und Materialien wie Holz, dunkle Granitablagen oder markante Lichtelemente einbringen. Ihre weiße Küche ist Ihr Zuhause. 

 

Potenzielle Käufer werden es mögen 

Wenn es darum geht, Ihr Zuhause zu verkaufen, ist Weiß die sicherste Karte, auf die Sie setzen können. Wenn Sie ein „trendiges“ Haus aus den 70er Jahren kaufen, dann sind die Emaille-Fliesen und die dunkle Holzvertäfelung wahrscheinlich das erste, was Sie herausreißen. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Preis, den Sie für das Objekt bezahlen möchten, davon beeinflusst wird. Für ein zeitloses Küchendesign ist Weiß der richtige Weg.

 

Suchen Sie nach Inspiration für Ihre Küche? Sehen Sie sich unser Sortiment an eleganten, vielseitigen Geräten an,  um den Look zu vervollständigen.

War das hilfreich?