Arçelik schließt Massenproduktion von 5.000 Beatmungsgeräten
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.
Are you sure you want to clear your wishlist?
Continue
Sie können nur Produkte derselben Kategorie vergleichen.
Sie haben gerade ein Element zum Vergleichen hinzugefügt. Weiter so!
Das Element wurde aus Ihrer Vergleichsliste entfernt.
Ihre Vergleichsliste ist voll.
Ihre Liste enthält nur ein Produkt. Fügen Sie zum Vergleich weitere Produkte hinzu.

3 Min. Lesezeit

Arçelik schließt Massenproduktion von 5.000 Beatmungsgeräten

Banner Desktop Arçelik schließt Massenproduktion von 5000 Beatmungsgeraeten
Banner Mobile Arçelik schließt Massenproduktion von 5000 Beatmungsgeraeten

Istanbul / Wien, 22. Juni 2020 – Arçelik, Muttergesellschaft von Beko, elektrabregenz und Grundig, stellte gemeinsam mit führenden türkischen Unternehmen lebensrettende Beatmungsgeräte auf Non-Profit-Basis her.

 

- Beatmungsgeräte wurden an Länder wie Brasilien, Tschad, Nigeria, Niger, Aserbaidschan, Libyen, Usbekistan, Somalia, Dagestan und Syrien geliefert

- 300 Ventilatoren pro Tag wurden in der Elektronikfertigung von Arçelik in Çerkezköy hergestellt

- Die Geräte entsprechen den internationalen Normen für elektromagnetische Verträglichkeit und Sicherheit

 

Europas führendes Unternehmen für Haushaltsgeräte, Arçelik, Muttergesellschaft von Beko, elektrabregenz und Grundig, hat die Produktion von 5.000 lebensrettenden mechanischen Beatmungsgeräten abgeschlossen. In der Elektronikwerkstatt in Çerkezköy wurden 300 Geräte pro Tag auf gemeinnütziger Basis hergestellt, um die nationale und internationale Nachfrage zu befriedigen.

 

2.866 dieser Beatmungsgeräte wurden in 14 Länder verschickt, darunter einige der am härtesten betroffenen Länder, wie Brasilien, wo eine Rekordzahl von Infektionen an einem einzigen Tag gemeldet wurde, und Somalia, wo im April überhaupt keine Beatmungsgeräte zur Verfügung standen. Die Geräte wurden auch in den Tschad, nach Nigeria, Niger, Aserbaidschan, Libyen, die Vereinigten Arabischen Emirate, Usbekistan, Dagestan, Syrien, Afghanistan, Rumänien und Bangladesch geschickt.

 

Arçelik schloss sich für die Herstellung der mechanischen Beatmungsgeräte mit dem Unternehmen BioSys, das das ursprüngliche Design entwickelt hatte, der Verteidigungsfirma Aselsan und dem Luftfahrtunternehmen Baykar Technologies zusammen. Unter Leitung des türkischen Industrie- und Handelsministeriums und des Gesundheitsministeriums wurden gemeinsam die Geräte hergestellt.

 

Das Projekt begann im April 2020. Ein Team von 120 Ingenieuren entwarf und testete den ersten Prototyp in der Arçelik Garage, einem Open Innovation Center in Istanbul, in nur zwei Wochen.

Wir sind unglaublich stolz darauf, bei diesem Projekt eine Rolle gespielt zu haben. Es zeigt, was erreicht werden kann, wenn wir für das Allgemeinwohl gemeinsam an einem Strang ziehen. Bei Arçelik wollen wir Teil der Lösung sein; wir wollen gemeinsam mit Unternehmen und Regierungen zusammenarbeiten, um COVID-19 weltweit zu bekämpfen und eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen.

Hakan Bulgurlu
CEO von Arcelik – der Muttergesellschaft von Beko

„Arçelik hat ein Zeichen gesetzt. Wir freuen uns, dass wir die am härtesten betroffenen Länder unterstützen und diesen Beatmungsgeräte zur Verfügung stellen können, um so Menschenleben retten zu können,“ so Philipp Breitenecker, Head of Marketing der Elektra Bregenz AG. 

 

Informationen zu Arçelik

Mit mehr als 30.000 Mitarbeitern weltweit, 12 Marken (Arçelik, Beko, Grundig, Blomberg, elektrabregenz, Arctic, Leisure, Flavel, Defy, Altus, Dawlance, Voltas Beko), Verkaufs- und Marketingbüros in 34 Ländern und 23 Produktionsanlagen in 9 Ländern bietet Arçelik Produkte und Dienstleistungen in mehr als 140 Ländern an. Als Europas zweitgrößtes Unternehmen für Haushaltsgeräte nach mengenmäßigem Marktanteil erreichte Arçelik im Jahr 2019 einen konsolidierten Umsatz von 5 Milliarden Euro. 70 % seiner Gewinne stammen aus den internationalen Märkten. Arçelik ist führend im Bereich Forschung und Entwicklung in der Türkei - mit bisher mehr als 3.000 internationalen Patentanmeldungen und dem Einsatz von 1.600 Forschern in 15 F&E- und Designzentren in der Türkei und F&E-Büros in fünf Ländern.

www.arcelikglobal.com

 

Informationen zu Arçelik Garage

Das F&E-Zentrum der neuen Generation, Arçelik Garage, beschleunigt den Prozess der Umwandlung einer Idee in ein reales Produkt und dessen Markteinführung dank seiner kreativen und kollaborativen Arbeitsumgebung, designorientierten Techniken und einer fortschrittlichen digitalen Prototyp-Infrastruktur. Auf 1800 Quadratmetern Fläche, die mit hochtechnologischen, fortschrittlichen Produktionstechniken ausgestattet sind, werden firmeninterne Forscher und externe Techno-Unternehmer mit dem Know-how und der technischen Kompetenz unterstützt, die zur Umsetzung ihrer Ideen in die Realität erforderlich sind. Im Jahr 2019 half Arçelik Garage bei der Entwicklung von 1.118 Ideen, 93 Prototypen und 10 Konzepten.

 

Fotocredit: Arçelik /Elektra Bregenz AG, Abdruck honorarfrei

Arçelik schließt Massenproduktion von 5.000 Beatmungsgeräten zur Deckung der internationalen Nachfrage ab.

War das hilfreich?