Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

2 Min. Lesezeit Lesen

Welche Ofenschiene sollte ich verwenden?

Welche Ofenschiene sollte ich verwenden?
Welche Ofenschiene sollte ich verwenden?

 

 

Ungeachtet dessen, ob Sie backen, braten oder grillen, hängt das Ergebnis von der Einschubhöhe ab. Dies kann den Unterschied zwischen einer knusprig goldbraunen Kruste und einem speckigen Boden ausmachen. In diesem Leitfaden werden diverse Grundlagen hinsichtlich der richtigen Einschubhöhe erläutert.

 

 

 

Funktionsweise des Backofens verstehen

 

Die meisten herkömmlichen elektrischen Backöfen haben oben und unten eine Wärmequelle. Wenn Sie den Backofen einschalten, erwärmen beide Quellen den Garraum auf die eingestellte Temperatur. Sobald diese erreicht ist, wird die untere Wärmequelle zur Aufrechterhaltung der Temperatur nur noch schubweise aktiviert. Dies bedeutet, dass es oben im Backofen heißer ist, da die obere Wärmequelle ständig Wärme erzeugt und die heiße Luft nach oben steigt. 

 

Viele moderne Backöfen sind mit Ventilatoren ausgestattet, die die Wärme gleichmäßig im Garraum verteilen. Sie können aber dennoch die Grundlagen in diesem Handbuch anwenden, wenn auch dies möglicherweise weniger Wirkung hat.

 

 

 

Untere Schiene

 

Die untere Schiene eignet sich hervorragend für alles, was einen knusprigen Boden haben soll. Hierzu zählen beispielsweise Pizza und knuspriges Brot.

 

 

 

Obere Schiene

 

Die obere Schiene eignet sich hervorragend für alles, was eine knusprige Oberseite haben soll. Dies gilt beispielsweise für Pasteten, Aufläufe und Schmorgerichte.

 

 

 

Mittlere Schiene

 

Dies ist die goldene Mitte. Das Gargut wird von oben und unten gleichmäßig erwärmt. Die mittlere Schiene eignet sich daher optimal für Kuchen, Plätzchen, Cookies und Brownies sowie kräftigere Speisen und Fleisch.

 

 

 

Sie können auch mehrere Schienen nutzen.

 

Dies scheint offensichtlich. Sie können während des Garvorgangs auf den verschiedenen Schienen unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Damit beispielsweise der Boden einer Pastete schön braun wird, verwenden Sie zunächst die untere Schiene. Wechseln Sie dann für den größten Teil der Garzeit zur mittleren Schiene, damit die Füllung gleichmäßig gegart wird. Um eine knusprig goldbraune Kruste zu erhalten, garen Sie die Pastete zum Schluss 15 Minuten lang auf der oberen Schiene.

 

Ungeachtet dessen, was Sie im Backofen zubereiten, können Sie im Zweifelsfall immer die mittlere Schiene verwenden und ein Auge darauf haben. Wenn es den Anschein hat, dass mehr Ober- oder Unterhitze erforderlich ist, wählen Sie einfach eine andere Schiene. Hierfür braucht es ein wenig Erfahrung. Machen Sie sich daher keine Sorgen, wenn zu Beginn nicht alles perfekt klappt.

 

 

Möchten Sie lieber persönlich mit jemandem sprechen?