Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

3 Min. Lesezeit Lesen

Wie kann ich verhindern, dass Besteck im Geschirrspüler rostet?

Wie kann ich verhindern, dass Besteck im Geschirrspüler rostet?
Wie kann ich verhindern, dass Besteck im Geschirrspüler rostet?

 

 

Es gibt verschiedene Gründe, warum Metallbesteck und -utensilien rosten. Überprüfen Sie, ob das Problem durch eine der folgenden Maßnahmen behoben werden kann.

 

 

 

Sicherstellen, dass Sie die Tür nach Abschluss des Programms öffnen

 

Feuchtigkeit ist die Hauptursache für Rost. Die Luft im Geschirrspüler ist nach einem Spülgang feucht.

 

Um zu verhindern, dass sich diese Feuchtigkeit auf dem Geschirr absetzt, öffnen Sie die Tür des Geschirrspülers, sobald das Programm beendet ist, und lassen Sie sie eine Weile geöffnet. Dadurch kann die feuchte Luft im Inneren des Geräts entweichen, und es wird verhindert, dass Ihr Metallbesteck oder -geschirr rostet.

 

 

 

Das Reinigen von minderwertigem oder nicht spülmaschinenfestem Küchenzubehör vermeiden 

 

Nicht alle Metalle sind spülmaschinenfest. Darüber hinaus sind metallbeschichtete oder metallbeschichtete Gegenstände von geringer Qualität beim Spülen im Geschirrspüler anfällig für Rost. Lesen Sie in den Herstelleranweisungen nach, ob diese Gegenstände spülmaschinenfest sind. Im Zweifelsfall sollten Sie diese Gegenstände nicht im Geschirrspüler reinigen.

 

 

Metallutensilien nicht für nicht vorgesehene Zwecke verwenden

 

Die Schutzschicht von Metallutensilien wie Messern kann beschädigt werden, wenn sie für andere Zwecke als den vorgesehenen verwendet werden. Verwenden Sie sie nicht zum Öffnen von Dosen, Lösen von Schrauben usw.

 

 

 

Das Spülen bereits korrodierter Gegenstände vermeiden

 

Rost kann sich zwischen Metallutensilien ausbreiten. Zum Schutz Ihrer anderen Metallgegenstände sollten Sie keine rostigen Gegenstände in den Geschirrspüler stellen. 

 

 

 

Darauf achten, dass sich keine Lebensmittelreste mehr auf dem Geschirr befinden

 

Reste von Lebensmitteln auf Metallgegenständen können im Laufe der Zeit zu Korrosion führen. Verschmutzte Gegenstände sollten nicht im Gerät bleiben. Wischen Sie die Reste von Lebensmitteln ab, bevor Sie Metallgegenstände in den Geschirrspüler stellen, oder stellen Sie sie kurz vor dem Betrieb in das Gerät, um Rost zu vermeiden. 

 

 

 

Darauf achten, dass die Wasserhärte richtig eingestellt ist

 

Wenn Ihr Leitungswasser reich an Schwermetallionen ist, kann dies Rost verursachen oder beschleunigen. Ihr Geschirrspüler hat eine interne Wasserenthärtereinheit. Sie verringert die Härte des Leitungswassers und neutralisiert diese Metallionen. Dieses Gerät funktioniert am besten, wenn Spülmaschinensalz zugegeben wird.

 

Beko Geschirrspüler mit Auto GlassShield® haben Sensoren. Sie bestimmen die Härte Ihres Leitungswassers und stellen die Wasserhärteeinstellung automatisch ein.

 

 

 

Kein Spülmaschinensalz im Inneren des Geräts verschütten

 

Mit Spülmaschinensalz kann die interne Enthärtungseinheit Ihres Geräts die Härte des Leitungswassers leichter verringern. Sie wirkt jedoch korrosiv auf Metalloberflächen.

 

Salzbehälter für Geschirrspüler enthalten Wasser. Dieses Wasser kann überlaufen, wenn Sie den Behälter mit Salz füllen. Beim Nachfüllen des Salzbehälters kann auch Salz in das Gerät gelangen. Das Salz im Innenraum des Geschirrspülers kann Gläser verkratzen.

 

Verwenden Sie zum Einfüllen von Salz in den Behälter den mitgelieferten Trichter, um Salzflecken zu vermeiden. Wischen Sie überlaufendes Wasser oder Salzgranulat ab. Schließen Sie den Behälterdeckel nach dem Auffüllen fest.

 

Führen Sie ein Vorwaschprogramm oder das kürzeste Programm durch, um verschüttetes Salz aus dem Gerät zu entfernen. Salzgranulat unter dem Deckel löst sich während der Vorwäsche auf und kann zum Lösen des Deckels führen. Überprüfen Sie den Deckel am Ende des Programms, und schließen Sie ihn fest.

 

 

 

Keine ungeeigneten Reinigungsmittel und andere Produkte verwenden

 

Verwenden Sie ausschließlich für Geschirrspüler geeignetes Geschirrspülmittel, Klarspülmittel und Salz. Verwenden Sie unter keinen Umständen normales Geschirrspülmittel, Handseife, Bleichmittel, Essig oder andere Chemikalien, da diese Produkte die Leistung des Geschirrspülers beeinträchtigen, zu Rost führen und sogar die Lebensdauer des Geräts verkürzen können.

 

 

 

Vergewissern, dass das Gerät ordnungsgemäß beladen ist

 

Möglicherweise beladen Sie das Gerät falsch, oder Sie überladen es. Achten Sie darauf, dass das gesamte Geschirr richtig geneigt ist und sich nicht berührt. Achten Sie darauf, dass Edelstahl-, Silber- und Kupfergegenstände nicht miteinander in Kontakt kommen. Die chemische Reaktion mit heißem Wasser und Reinigungsmittel kann zu Verfärbungen dieser Materialien führen.

 

 

 

Vergewissern, dass die Steckdose, an die das Gerät angeschlossen ist, geerdet ist 

 

Der Geschirrspüler muss an eine ordnungsgemäß geerdete Steckdose angeschlossen werden. Nicht geerdete Steckdosen führen zu einer Ansammlung von statischer Elektrizität im Inneren des Geschirrspülers. Statische Elektrizität verringert die Schutzschicht von Metallobjekten und kann zu einer Verfärbung in Form von Poren führen.

 

 

Möchten Sie lieber persönlich mit jemandem sprechen?