Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

2 Min. Lesezeit Lesen

Wie kann ich verhindern, dass Geschirr im Geschirrspüler verkratzt?

Wie kann ich verhindern, dass Geschirr im Geschirrspüler verkratzt?
Wie kann ich verhindern, dass Geschirr im Geschirrspüler verkratzt?

 

 

Bestimmtes Geschirr kann im Geschirrspüler verkratzen.

 

Küchenutensilien aus Aluminium oder Aluminiumlegierungen können im Geschirrspüler korrodieren. Einige empfindliche Glaswaren, Porzellan und Porzellanwaren sind ebenfalls nicht spülmaschinenfest.

 

Lesen Sie die Herstelleranweisungen dieser Stücke, um festzustellen, ob sie spülmaschinenfest sind. Prüfen Sie bei anderer Ware, ob das Problem durch eine der folgenden Maßnahmen behoben werden kann.

 

 

 

Wasserhärtegrad überprüfen und Spülmaschinensalz entsprechend verwenden

 

Mit Spülmaschinensalz kann die interne Enthärtungseinheit Ihres Geräts die Härte des Leitungswassers leichter verringern. Bei weichem Wasser (< 5 dH) sollten sie kein Salz verwenden, da dies zu Kratzern oder Korrosion der Glaswaren führen kann.

 

Befolgen Sie die Anweisungen in der Bedienungsanleitung, um den Härtegrad des Leitungswassers zu messen. Falls Sie Ihre Bedienungsanleitung nicht finden, können Sie sie auch anhand der Modellnummer des Produkts herunterladen.  

 

 

 

Kein Spülmaschinensalz im Inneren des Geräts verschütten

 

Salzbehälter für Geschirrspüler enthalten Wasser. Dieses Wasser kann überlaufen, wenn Sie den Behälter mit Salz füllen. Beim Nachfüllen des Salzbehälters kann auch Salz in das Gerät gelangen. Das Salz im Innenraum des Geschirrspülers kann Gläser verkratzen.

 

Verwenden Sie zum Einfüllen von Salz in den Behälter den mitgelieferten Trichter, um Salzflecken zu vermeiden. Wischen Sie überlaufendes Wasser oder Salzgranulat ab. Schließen Sie den Behälterdeckel nach dem Auffüllen fest.

 

Führen Sie ein Vorwaschprogramm oder das kürzeste Programm durch, um verschüttetes Salz aus dem Gerät zu entfernen. Salzgranulat unter dem Deckel löst sich während der Vorwäsche auf und kann zum Lösen des Deckels führen. Überprüfen Sie den Deckel am Ende des Programms, und schließen Sie ihn fest.

 

 

 

Darauf achten, dass die Wasserhärte richtig eingestellt ist

 

Hartes Wasser kann ebenfalls zu Kratzern auf dem Geschirr führen. Sie können an Ihrem Geschirrspüler die Wasserhärte entsprechend der Härte Ihres Leitungswassers einstellen.

 

Befolgen Sie die Anweisungen in Ihrer Bedienungsanleitung, um die richtige Einstellung zu ermitteln. Falls Sie Ihre Bedienungsanleitung nicht finden, können Sie sie auch anhand der Modellnummer des Produkts herunterladen.  

 

Beko Geschirrspüler mit Auto GlassShield® haben Sensoren. Sie bestimmen die Härte Ihres Leitungswassers und stellen die Wasserhärteeinstellung automatisch ein.

 

 

 

Vergewissern, dass das Gerät ordnungsgemäß beladen ist

 

Möglicherweise beladen Sie das Gerät falsch, oder Sie überladen es. Achten Sie darauf, dass das gesamte Geschirr richtig geneigt ist und sich nicht gegenseitig oder die beweglichen Teile des Geschirrspülers berührt. Weitere  Informationen finden Sie in unserer Anleitung zum Beladen des Geschirrspülers. 

 

Wenn Sie das Geschirr nicht richtig beladen, kann das während des Waschprogramms eingesprühte Wasser dazu führen, dass das Geschirr gegeneinander schlägt, zerkratzt oder sogar zerbricht.

 

 

 

Nicht zu viel Geschirrspülmittel verwenden 

 

Wenn Sie zu viel Geschirrspülmittel verwenden, bedeutet dies nicht unbedingt, dass Ihr Geschirr sauberer wird. Wenn Sie das Geschirrspülmittelfach überladen, kann das restliche Geschirrspülmittel die Oberfläche Ihres Geschirrs zerkratzen. Beachten Sie stets die Füllstandsmarkierungen, und überschreiten Sie sie nicht.

 

 

 

Keine ungeeigneten Geschirrspülmittel oder andere Produkte verwenden

 

Verwenden Sie ausschließlich für Geschirrspüler geeignetes Geschirrspülmittel, Klarspülmittel und Salz. Verwenden Sie unter keinen Umständen normales Geschirrspülmittel, Handseife, Bleichmittel, Essig oder andere Chemikalien, da diese Produkte die Leistung des Geschirrspülers beeinträchtigen, zu Rost führen und sogar die Lebensdauer des Geräts verkürzen können.

 

 

Möchten Sie lieber persönlich mit jemandem sprechen?