Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

8 Min. Lesezeit Lesen

Wie wird der Beko-Geschirrspüler installiert?

Wie wird der Beko-Geschirrspüler installiert?
Wie wird der Beko-Geschirrspüler installiert?

 

 

Was Sie benötigen

 

Werkzeug

Schere oder Teppichmesser, Schraubenschlüssel, Schraubendreher, Wasserwaage

 

Anschlüsse:

Ein geerdeter Netzanschluss, keine Vervielfacher oder Verlängerungskabel, ein Wasseranschluss und ein Schmutzwasserablauf.

 

Zusätzliche Vorrichtungen:

Ein Doppelauslassventil, ein Abflussrohr.

 

Schwierigkeitsgrad:

3/5

 

Dauer (ca.):

30–45 Minuten, um das alte Gerät zu entfernen

90–120ˆMinuten für die Installation Ihres neuen Geräts

 

 

 

Bevor Sie beginnen

 

Die Installation eines Geräts kann kompliziert und sogar gefährlich sein. Lesen Sie daher vor Beginn der Installation diese Warnhinweise und Empfehlungen.

  • Stellen Sie sicher, dass die Strom- und Wasserversorgung getrennt sind, bevor Sie Ihr altes Gerät entfernen.
  • Gehen Sie sicher, dass Ihr altes/neues Gerät vom Stromnetz getrennt wurde, wenn Sie mit der Deinstallation/Installation beginnen.
  • Stellen Sie das Gerät nur auf eine ebene, feste Oberfläche, die dem Gewicht standhalten kann. Stellen Sie das Gerät niemals auf Teppichboden, da dadurch der Luftstrom zu den elektrischen Komponenten am Boden des Geräts eingeschränkt wird und es zu einer Überhitzung kommt.
  • Überprüfen Sie bei Erhalt des Geräts, ob es während des Transports beschädigt wurde und ob alle Teile und Zubehörteile vorhanden und korrekt sind.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine geerdete Steckdose haben, die durch eine Sicherung geschützt ist. Die Verwendung und die Steckdose müssen den technischen Spezifikationen in den Bedienungsanleitungen von Beko entsprechen. Schließen Sie das Gerät nicht an ein Verlängerungskabel an. Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel nicht eingeklemmt wird.
  • Berühren Sie den Stecker niemals mit nassen Händen. Entfernen Sie einen Stecker niemals, indem Sie am Kabel ziehen, sondern fassen Sie immer am Stecker an, um diesen herauszuziehen.

 

 

 

Deinstallation des alten Geräts

 

Stellen Sie sicher, dass die Wasser- und Stromversorgung getrennt sind. Wenn das Gerät an einem Schrank befestigt ist, lösen Sie alle Befestigungsschrauben. Ziehen Sie das Gerät aus seiner Position heraus.

 

Denken Sie daran, dass Geschirrspüler schwer sein können. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie versuchen, Ihr Gerät zu bewegen. Um das Gerät leichter herausziehen zu können, können Sie es nach hinten kippen und ein Stück alten Teppich unter die vorderen Füße legen. Dann können Sie das Gerät auf dem Teppich herausziehen.

 

Sie sollten nun Zugang zur Rückseite des Geräts haben und die elektrischen, Wasser- und Abwasseranschlüsse trennen können. Möglicherweise benötigen Sie einen Schraubenschlüssel oder eine Zange, um die Anschlüsse zu lösen. Stellen Sie eine Schüssel unter den Wasserzulauf, um auslaufendes Wasser aufzufangen, und legen Sie die Enden der Wasser- und Schmutzwasserschläuche in die Schüssel.

 

Beachten Sie die örtlichen Vorschriften zur Entsorgung von Altgeräten. Möglicherweise bietet Ihre Stadt/Gemeinde einen Abholservice an. Wenn Sie das Gerät selbst entsorgen möchten, denken Sie daran, dass Sie eine zweite Person benötigen, die Ihnen beim Anheben und Bewegen des Geräts hilft.

 

 

 

Vorbereiten Ihres neuen Geräts für die Installation

 

Wenn sich das neue Gerät in dem Raum befindet, in dem es installiert werden soll, stellen Sie sicher, dass genügend Platz zum Auspacken vorhanden ist. Entfernen Sie die äußere Verpackung mithilfe einer Schere oder eines Teppichmessers. Achten Sie darauf, nicht zu tief zu schneiden, um das Gerät nicht zu zerkratzen. Entfernen Sie Pappe und Styropor.

 

Möglicherweise befindet sich auch an der Unterseite des Geräts Verpackungsmaterial. Heben Sie das Gerät vorsichtig an, um dieses zu entfernen. Entfernen Sie dann so schnell wie möglich alle Aufkleber und Display-Abdeckungen. Je länger diese am Gerät verbleiben, desto schwieriger ist es, sie zu entfernen.

 

Prüfen Sie nach dem Auspacken, ob alle Teile und Zubehörteile vorhanden und korrekt sind. Dazu gehören eine Bedienungsanleitung, ein Besteckkorb, ein Salztrichter für Geschirrspüler, ein pH-Teststreifen und ein Dämmband (manche Modelle). Ihr Modell wird möglicherweise mit zusätzlichem Zubehör geliefert. 

 

An der Rückseite des Geräts befinden sich ein Wasserzulaufschlauch (dunkel), ein Schmutzwasserschlauch (hell) und ein Netzkabel. Die Schläuche werden durch zwei Kunststoffklemmen gehalten.

 

Positionieren Sie das Gerät nun in der Nähe des dafür vorgesehenen Bereichs und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Werkzeuge zur Hand haben.

 

 

 

Neues Gerät installieren

 

Wenn Sie ein altes Gerät ersetzen, haben Sie bereits einen speziellen Platz für Ihr neues Gerät sowie Löcher in Schränken, durch die Sie Schläuche oder Kabel verlegen können. Wenn Sie das Gerät jedoch zum ersten Mal installieren, müssen Sie möglicherweise Löcher in Schränke bohren, um Schläuche oder das Netzkabel hindurchzuziehen.

 

Wenn Sie über einen speziellen Wasseranschluss für einen Geschirrspüler verfügen, wird alles ein wenig einfacher. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie ein Doppelauslassventil erwerben, damit Sie den Wasseranschluss Ihres Spülbeckens verwenden können. Über ein Doppelauslassventil können zwei Schläuche an einen Wasseranschluss angeschlossen werden. Davon gibt es viele verschiedene Version, befolgen Sie daher die Anweisungen, die Sie zusammen mit dem Produkt erhalten haben.

 

Jetzt können Sie die Wasser- und Abwasseranschlüsse verbinden. Lösen Sie zuerst den Wasserschlauch von der Schelle, mit der er befestigt ist. Lassen Sie den Ablaufschlauch nicht los. Er sollte an das Gerät angeschlossen bleiben, damit kein Abwasser in das Gerät zurückfließen kann.   

 

Schließen Sie das Ende des Wasserschlauchs an den Wasseranschluss an (entweder an den separaten Anschluss oder an das oben genannte Doppelauslassventil). Es sollte Ihnen möglich sein, den Schlauch sicher anzuschließen, indem Sie die Kunststoffschraube von Hand festdrehen. Sobald die Maschine an die Wasserversorgung angeschlossen ist, können Sie das Wasser über die Hauptleitung aufdrehen.

 

Als Nächstes muss die Maschine an die Abwasserleitung angeschlossen werden. Unabhängig davon, ob Sie den Ablaufschlauch an einen dafür vorgesehenen Auslass oder das Abflussrohr des Spülbeckens anschließen, muss die Höhe des Schlauchs zwischen 50 cm und 100 cm vom Boden liegen.

 

Zur Erinnerung: Wenn Sie einen speziellen Abfluss für Geschirrspüler in der Wand haben, können Sie das Ende des Ablaufschlauchs einfach in diesen hineinschieben. Das Ende des Ablaufschlauchs sollte ca. 12 cm weit in den Abfluss geschoben werden. 

 

Wenn Sie nicht über einen speziellen Abfluss verfügen, müssen Sie den Ablaufschlauch an das Abwasserrohr des Spülbeckens anschließen. Das Abflussrohr des Spülbeckens befindet sich unter dem Spülbecken. An dem u-förmigen Rohr (Knie) befindet sich ein zusätzlicher Einlass zum Schmutzwasserrohr. Wenn zuvor bereits ein Geschirrspüler installiert gewesen ist und diese Ablaufmethode verwendet wurde, ist wahrscheinlich bereits ein Endstück mit dem Knie verbunden. 

 

Wenn Sie an dieser Position zum ersten Mal ein Gerät installieren, müssen Sie möglicherweise selbst ein Endstück anschließen. Das ist recht einfach. Schrauben Sie einfach die Schutzkappe des zusätzlichen Einlasses ab und schrauben Sie das Endrohr an seiner Stelle an. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Plastikstopper oder -stöpsel am Endstück oder Knie entfernen.

 

Jetzt können Sie den Ablaufschlauch an das Endstück anschließen. Stülpen Sie das Gummiende des Ablaufschlauchs über das Endstück und befestigen Sie es mit der mitgelieferten Metallschelle.

 

Hinweis: Beträgt die Länge des Ablaufschlauchs mehr als 4 Meter, wird die Reinigungsleistung beeinträchtigt.

 

 

 

Stromanschluss

 

Nachdem die Wasser- und Abwasseranschlüsse vorgenommen wurden, können Sie das Gerät jetzt an den Strom anschließen. Das Gerät sollte direkt an eine Netzsteckdose angeschlossen werden, an der ein Schalter an das Schutzschaltersystem angeschlossen ist.

 

Verwenden Sie weder Verlängerungskabel noch Mehrfachstecker. Wenn das Netzkabel beschädigt ist, versuchen Sie nicht, dieses selbst zu reparieren oder zu ersetzen. Dies muss von einem qualifizierten Techniker durchgeführt werden. Sie können dann die Stromquelle einschalten.

 

Nachdem Sie nun alle Verbindungen hergestellt haben, können Sie die Maschine in Position schieben. Achten Sie darauf, dass die Schläuche und das Netzkabel beim Zurückschieben des Geräts nicht eingeklemmt werden oder abknicken. 

 

Richten Sie die Maschine als Nächstes mit einer Wasserwaage aus. Sie können die Stellfüße von Hand oder mit einem Schraubenschlüssel einstellen, indem Sie die Schrauben an den Füßen drehen. Es ist wichtig, das Gerät auszurichten, da es sonst während des Betriebs wackeln oder sich bewegen kann.

 

 

 

Vor der ersten Verwendung

 

Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden, müssen noch ein paar Dinge eingerichtet werden. 

 

 

Zuerst müssen Sie den Geschirrspüler an die Wasserhärte in Ihrer Region anpassen. Um festzustellen, wie hart Ihr Wasser ist, können Sie den mitgelieferten pH-Teststreifen verwenden.

 

Lassen Sie den Wasserhahn eine Minute laufen und füllen Sie dann ein Glas mit Wasser. Tauchen Sie den pH-Streifen eine Minute lang in das Wasser. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, wie Sie das Ergebnis von Ihrem pH-Streifen ablesen können. Die Vorgehensweise kann je nach Hersteller variieren. Stellen Sie das Gerät entsprechend der ermittelten Wasserhärte ein.

 

Die Wasserhärte muss an Ihrem Gerät sowohl intern als auch über das Bedienfeld eingestellt werden. Auch hier kann die Vorgehensweise je nach Modell variieren. Befolgen Sie daher die Anweisungen in der Bedienungsanleitung. In der Bedienungsanleitung wird genau erklärt, welche Einstellung für die Wasserhärte in Ihrer Region geeignet ist. Denken Sie daran, dass sowohl die internen Einstellungen als auch die Einstellungen des Bedienfelds identisch sein müssen.

 

Hinweis: Wenn Ihr Wasser extrem hart ist, müssen Sie möglicherweise einen Wasserfilter verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung. Wenn Sie Ihre Bedienungsanleitung nicht finden können, laden Sie sie hier unter Verwendung der Modellnummer Ihres Produkts herunter. 

 

Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal in Betrieb nehmen können, müssen Sie Salz und Klarspüler in den Geschirrspüler geben. Der Salzbehälter befindet sich im Innenraum des Geräts. Entfernen Sie den Deckel vom Behälter und gießen Sie etwa einen Liter Wasser hinein. 

 

Verwenden Sie als Nächstes den mitgelieferten Salztrichter, um so viel Salz einzufüllen, wie der Behälter aufnehmen kann. Sobald der Behälter voll ist, läuft Wasser über.

 

Aufgrund der Korrosionswirkung, die das Salz auf die Metalloberflächen im Inneren des Geräts haben kann, ist es wichtig, den mitgelieferten Trichter zu verwenden. Verschüttetes Salz sollten Sie auf jeden Fall entfernen.

 

Hinweis: Wenn das Wasser sehr weich ist, benötigen Sie möglicherweise kein Geschirrspülsalz. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.

 

Füllen Sie anschließend den Behälter für den Klarspüler auf, der sich neben dem Spülmittelfach befindet. Drehen Sie die Abdeckung, nehmen Sie sie ab und gießen Sie den Klarspüler hinein, bis der Behälter voll ist. Setzen Sie die Abdeckung wieder auf und drehen Sie sie, bis sie einrastet.

 

 

 

Zeit für einen Testlauf

 

Nachdem Ihr Gerät installiert und eingerichtet wurde, ist es an der Zeit, es einem Testlauf zu unterziehen! 

 

Wählen Sie ein kurzes Programm und lassen Sie das Gerät leer und ohne Reinigungsmittel laufen. Achten Sie dabei auf Undichtigkeiten, übermäßige Vibrationen oder ungewöhnliche Geräusche. Wenn Sie diese Anleitung befolgt haben, sollte jedoch alles in Ordnung sein. Sollten Sie dennoch Probleme feststellen, wenden Sie sich vorsorglich an einen qualifizierten Installateur. 

 

Sie haben soeben Ihren neuen Beko-Geschirrspüler installiert! Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Sie Ihren Geschirrspüler richtig beladen. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, wie viel Geschirrspülmittel Sie verwenden sollten. Wenn Sie Ihre Bedienungsanleitung nicht finden können, laden Sie sie hier unter Verwendung der Modellnummer Ihres Produkts herunter. 

 

 

 

Viel Spaß mit Ihrem neuen Gerät!

 

 

Möchten Sie lieber mit jemandem sprechen?