Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

3 Min. Lesezeit Lesen

Wie reinige ich meinen Geschirrspüler?

Wie reinige ich meinen Geschirrspüler?
Wie reinige ich meinen Geschirrspüler?

 

 

Ein Geschirrspüler macht das Leben leichter. Er ist ein nicht wegzudenkender Küchenhelfer. Während er das Geschirr wäscht, können Sie anderen angenehmen Dingen nachgehen. Dennoch sollte er von Zeit zu Zeit gereinigt werden, damit er optimal funktioniert und keine unangenehmen Gerüche entstehen.

 

Diese praktische Anleitung führt Sie durch die Reinigung des Geschirrspülers. 

 

 

 

01.

Hilfsmittel bereitlegen

 

Sie benötigen einen Schwamm, ein paar trockene Tücher, eine Zahnbürste, fließendes Wasser, Spülmittel oder ein anderes mildes Reinigungsmittel. Von der Verwendung von Scheuerschwämmen oder Scheuermitteln wird unbedingt abgeraten, da diese Kratzer und sogar Korrosion an Ihrem Gerät verursachen.    

 

 

 

02.

Gerät zur Reinigung vorbereiten 

 

 

Eine gründliche Reinigung umfasst sowohl die Innen- als auch die Außenseite Ihres Geschirrspülers. Entfernen Sie zunächst alle herausnehmbaren Teile. Ziehen Sie den unteren Korb heraus, und stellen Sie ihn beiseite. 

 

Lösen Sie den oberen Sprüharm, indem Sie das Befestigungselement gegen den Uhrzeigersinn drehen. Den unteren Sprüharm ziehen Sie einfach hoch. 

 

Entfernen Sie anschließend den Ablauffilter und das Abdeckgitter aus Metall. 

 

 

 

03.

Alle Teile reinigen

 

Spülen Sie die Sprüharme, den Filter und das Gitter unter fließendem Wasser ab. Wenn Sie möchten, können Sie einen Tropfen Spülmittel verwenden. 

 

Das wichtigste zu reinigende Teil des Geschirrspülers ist der Ablauffilter. Hier sammeln sich die Speisereste des schmutzigen Geschirrs. Wenn Sie den Filter nicht regelmäßig reinigen, können durch die Schmutzablagerungen unangenehme Gerüche entstehen. Außerdem nimmt die Reinigungsleistung des Geschirrspülers ab. 

 

Ebenfalls wichtig sind die Sprüharme. Achten Sie darauf, dass die Düsen an den Sprüharmen frei von Verstopfungen sind. Lassen Sie zum Test Wasser durch die Sprüharme laufen, um zu prüfen, ob die Düsen freigängig sind. 

 

Tupfen Sie die Teile mit einem Küchenhandtuch trocken, oder lassen Sie sie an der Luft trocknen, bevor Sie sie wieder einbauen. 

 

Je nachdem, wie stark Sie Ihren Geschirrspüler beanspruchen, sollten Sie diese Prozedur mindestens alle zwei bis drei Monate durchführen, damit der Geschirrspüler weiter ordnungsgemäß funktioniert und keine Gerüche entstehen. Andere Teile können auch einmal vernachlässigt werden, doch die Reinigung des Filters ist ein Muss für einen hygienischen und angenehm riechenden Geschirrspüler.

 

Beko EverClean™-Filter erfordern mitunter nur ein Viertel des sonstigen Reinigungsaufwands. Der Filter wird von der Innenseite mit Wasser besprüht, sodass Verunreinigungen nach außen gedrückt werden. 

 

 

 

04.

Innenflächen abwischen

 

Wischen Sie die Innenwände des Geschirrspülers mit einem weichen, feuchten Tuch ab. Trocknen Sie sie vor dem Einsetzen der Teile vollständig ab. Durch Feuchtigkeit im Geschirrspüler bilden sich unangenehme Gerüche. Und Gerüche stammen von Bakterien!

 

 

 

05.

Außenflächen reinigen (bei freistehenden Geschirrspülern)

 

Wenn Sie einen freistehenden Geschirrspüler haben, sollten Sie auch die Außenflächen gründlich abwischen. Die Reinigung der Außenflächen des Geschirrspülers ist relativ einfach.

 

Wie bei den meisten anderen Geräten reicht es aus, wenn Sie das Gerät mit einem feuchten Tuch oder der weichen Seite eines Schwamms und warmem Wasser verwenden. Keine scheuernden Reinigungsprodukte verwenden. Trocknen Sie die Oberflächen gründlich ab, um Wasserflecken zu vermeiden. 

 

 

 

06.

Selbstreinigungsprogramm regelmäßig ausführe

 

Die meisten Geschirrspüler verfügen über ein Selbstreinigungsprogramm, mit dem auch die sonst nicht erreichbaren Ecken und Winkel gereinigt werden. Durch die hohen Temperaturen werden außerdem jegliche Bakterien im Inneren des Geräts, sowie im Filter und Ablaufsystem abgetötet.

 

Bei diesem Programm darf kein herkömmliches Geschirrspülmittel verwendet werden. Verwenden Sie das Programm entweder ohne Reinigungsmittel oder mit einem handelsüblichen Spezialmittel zur Selbstreinigung.

 

Die regelmäßige Reinigung des Geschirrspülers ist mehr als nur eine gute Haushaltsführung. Wenn der Geschirrspüler an sich schmutzig ist, kann er keine ordnungsgemäße Reinigungsleistung erbringen. Darüber hinaus zählt die Reinigung von Geräten zu den Grundregeln für eine lange Lebensdauer der Produkte. 

 

 

Möchten Sie lieber persönlich mit jemandem sprechen?