Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

3 Min. Lesezeit Lesen

6 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer Ihres Geschirrspülers

6 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer Ihres Geschirrspülers
6 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer Ihres Geschirrspülers

 

 

Sie haben einen Geschirrspüler, da Sie durch ihn Zeit und Mühe bei der Reinigung von Geschirr, Besteck und Kochgeschirr sparen. Um ihn in Topform zu halten, benötigt er von Zeit zu Zeit ein wenig Pflege. Befolgen Sie diese 6 Wartungstipps, und Ihr Gerät wird noch viele Jahre lang seine Arbeit erledigen.

 

 

 

01.

Den Geschirrspüler regelmäßig benutzen

 

Der häufige Betrieb ist eine hervorragende Möglichkeit, ihn in einem gutem Zustand zu bewahren. So wird verhindert, dass sich Speisereste am Boden des Geschirrspülers oder im Filter absetzen und Sie müssen ihn weniger häufig gründlich reinigen.

 

 

 

02.

Die Sprüharme sauber halten 

 

Die rotierenden Sprüharme verleihen dem Geschirrspüler die Fähigkeit, Schmutz einfach „wegzupusten“. Daher gehört es zu den wichtigsten Punkten der Wartung, die Sprüharme sauber und funktionstüchtig zu halten. Speisereste oder Kalkablagerungen können sich in den Düsen ansammeln und sie blockieren, wodurch die Reinigungsleistung verringert wird. Überprüfen Sie sie regelmäßig und verwenden Sie eine Nadel, um blockierte Düsen zu reinigen. Nehmen Sie sie außerdem alle paar Monate aus dem Geschirrspüler und unterziehen Sie sie einer gründlichen Reinigung.

 

 

 

03.

Den Filter sauber halten

 

Der Filter befindet sich unten im Boden des Geschirrspülers und verhindert, dass große Speisereste in das Abflusssystem gelangen. Im Laufe der Zeit können sich jedoch Rückstände ansammeln, die die Entwässerung beeinträchtigen und unangenehme Gerüche verursachen. Denken Sie daran, den Filter alle zwei bis drei Monate zu reingen.

 

Der Filter ist bei jedem Geschirrspülers anders. Lesen Sie daher in der Bedienungsanleitung nach, wie man ihn entfernt. Wenn Sie Besitzer einer Beko Maschine sind, können Sie die Bedienungsanleitung mithilfe der Produktnummer Ihres Geräts herunterladen. Anschließend können Sie den Filter unter fließendem Wasser reinigen und wieder einsetzen.

 

Je nachdem, wie häufig Sie Ihren Geschirrspüler benutzen, sollten Sie diese Routine mindestens alle zwei bis drei Monate durchführen, um sicherzustellen, dass der Geschirrspüler ordnungsgemäß funktioniert und sich keine Gerüche entwickeln. Mit dem Beko Filter EverClean™ haben Sie bis zu viermal weniger Reinigungsaufwand. Der Ablauffilter wird von einer speziellen Sprinkleranlage von innen nach außen gereinigt. 

 

 

 

04.

Kanten und Türdichtung sauber halten

 

Die Kanten und Türdichtungen Ihres Geschirrspülers sind während eines Programms weder Wasser noch Hitze ausgesetzt. Wenn das Gerät in Betrieb ist, werden sie somit nicht gereinigt. Verwenden Sie daher ein Tuch und ein nicht scheuerndes Reinigungsmittel, um die Kanten und Türdichtungen in monatlichen Abständen abzuwischen. Dies schützt vor Schimmelbildung oder unangenehmen geruchsbildenden Bakterien.

 

 

 

05.

Geschirrspülersalz und Klarspüler verwenden

 

Die Verwendung von Geschirrspülersalz ist wichtig, da es Ihrem Gerät hilft, die Wasserhärte in Ihrer Region zu bewältigen und Kalkablagerungen zu vermeiden. Füllen Sie den Salzbehälter in jedem Fall nach, sobald die Kontrolllampe aufleuchtet. Verwenden Sie hierfür immer den mitgelieferten Trichter und wischen Sie überlaufende Salzkörnchen oder überlaufendes Salzwasser ab, da es sonst zu Korrosion im Geräteinneren kommen kann. 

 

Die Verwendung von Klarspüler verbessert die Trockenleistung des Geschirrspülers und verhindert Wasserflecken auf den Gläsern. Achten Sie auf die Kontrollleuchte für den Klarspüler und füllen Sie bei Bedarf nach.

 

 

 

06.

Das Selbstreinigungsprogramm ausführen oder Geschirrspülerreiniger verwenden

 

Den Geschirrspüler in einem guten Zustand zu erhalten, bedeutet, ihn sauber zu halten. Einige Geräte verfügen über ein Selbstreinigungsprogramm, das mit hohen Temperaturen Bakterien abtötet und die Wanne einer gründlichen, porentiefen Reinigung unterzieht. Sie sollten diese Programme alle zwei Monate laufen lassen. Bitte stellen Sie jedoch im Vorhinein sicher, dass das Gerät leer ist.

 

Sie können auch einen Geschirrspülerreiniger verwenden. Auf dem Markt sind eine Reihe von Produkten verfügbar, mit denen sich Bakterien, Kalk und Lebensmittelrückstände entfernen lassen. Lesen Sie vor der Verwendung immer die Anweisungen, da sie sich von Produkt zu Produkt unterscheiden können.

 

 

 

Es ist vollbracht. Befolgen Sie diese Tipps und Ihr Geschirrspüler wird es Ihnen mit einer längeren Lebensdauer danken.

 

 

Möchten Sie lieber mit jemandem sprechen?