Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

3 Min. Lesezeit Lesen

Wie lese ich das Energielabel eines Kühlschranks?

Wie lese ich das Energielabel eines Kühlschranks?
Wie lese ich das Energielabel eines Kühlschranks?

 

 

Das Energielabel liefert viele wertvolle Informationen über ein Produkt. Sehen wir uns einmal genauer an, welche Informationen darauf angegeben sind und was sie bedeuten.

 

 

 

Was ist ein EU-Energielabel?

 

EU-Energielabel sind ein standardisiertes System mit Energieeffizienzklassen, die von der Europäischen Union für die meisten Haushaltsgeräte herausgegeben werden. Das erste EU-Energielabel wurde 1994 auf einem Gerät angebracht. Seitdem wurden immer mehr Gerätekategorien in die EU-Energievorschriften aufgenommen, und die Label wurden mehrmals aktualisiert. 

 

Der Hauptzweck von EU-Energielabeln besteht darin, den Energieverbrauch von Haushaltsgeräten in Europa durch zwei Maßnahmen zu senken: 

  1. Kunden klare Vergleichskriterien bieten und die Auswahl energieeffizienterer Produkte erleichtern 
  2. Unternehmen anspornen, immer energieeffizienterer Produkte zu entwickeln 

Energielabel enthalten wichtige Informationen über ein Gerät, wie etwa den jährlichen Energieverbrauch, den Geräuschpegel oder die Kapazität. Diese kleinen Etiketten bieten einen Überblick über wichtige Punkte, die Sie bei der Auswahl eines neuen Kühlschranks berücksichtigen sollten.

 

 

 

Was ist auf dem Energielabel einer Kühl-/Gefrierkombinationen angegeben?

 

So sieht das EU-Energielabel für Kühl-/Gefrierkombinationen aus, und das bedeuten die Symbole und Zahlen: 

 

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was die einzelnen Bewertungen und Zahlen bedeuten.

 

 

 

01.

Energieklasse (A+++ bis A+)

 

Seit 2012 müssen Kühl-/Gefrierkombinationen mindestens die Energieeffizienzklasse A+ erfüllen. Trotzdem bieten Einzelhändler mitunter noch Geräte der Klassen A und B an. Während A+ nicht schlecht ist, vergünstigt sich bei einem A+++-Gerät der Betrieb, und Sie schonen die Umwelt. 

 

Bei Kühl-/Gefrierkombinationen macht die Größe einen enormen Unterschied. Je mehr Platz Sie für die Kühlung benötigen, desto mehr Energie verbraucht das Gerät. Achten Sie auf die Auswahl der richtigen Größe, um den Platz und die Energie möglichst effizient zu nutzen. 

 

 

 

02.

Jährlicher Energieverbrauch (kWh/Jahr)

 

Abgesehen von der Energieklasse finden Sie den jährlichen geschätzten Energieverbrauch in kWh auf den Energielabels von Kühl-/Gefrierkombinationen.

 

Bei anderen Geräten werden diese Zahlen auf der Grundlage verschiedener Annahmen berechnet. Bei einem Geschirrspüler wird beispielsweise von einer fünfmaligen Nutzung pro Woche in einem Standard-Reinigungszyklus ausgegangen.

 

Der jährliche Energieverbrauch von Kühlschränken ist in der Regel ziemlich genau, da das Gerät das ganze Jahr über rund um die Uhr läuft. Wenn Sie wissen, wie viel Sie ein kWh Strom kostet, können Sie die jährlichen Betriebskosten des Geräts ermitteln.

 

 

 

03.

Lagerkapazität von Kühl- und Gefrierschränken (L)

 

Diese Zahlen sind ziemlich einfach verständlich. Sie geben an, wie viele Liter Platz die Kühl- und Gefrierfächer einer bestimmten Kühl-/Gefrierkombination bieten.

 

Diese Zahlen und ihr Verhältnis variieren je nach Gerätekonstruktion. Das Verhältnis von Kühl- und Gefriergerät kann bei Kühlschränken beispielsweise bei 70/30, 60/40 oder 50/50 liegen. Dies sollten Sie entsprechend Ihren Ess- und Einkaufsgewohnheiten berücksichtigen. 

 

 

 

04.

Geräuschpegel (dB)

 

Die andere wichtige Kennzahl auf dem Energielabel einer Kühl-/Gefrierkombination ist der Geräuschpegel in dB. Moderne Kühl-/Gefrierkombinationen sind ziemlich leise. Alles über 47 dB gilt als laut. Bei 60 dB nähern Sie sich dem Geräuschpegel eines normalen Gesprächs, was für ein Gerät in Ihrem Lebensraum untragbar ist. 

 

 

 

Warum sollten Sie sich für Energieeffizienz interessieren?

 

Es gibt zwei wesentliche Gründe:

 

1. Ihr Haushaltsbudget 

2. Die Umwelt 

 

Kühl-/Gefrierkombinationen mit höheren Energieeffizienzklassen sind zwar in der Regel etwas teurer, sparen aber Stromkosten. Durch den Wechsel zu einem energieeffizienten Kühlschrank können Sie Ihre Energiekosten um bis zu 50 % senken, wodurch sich die Anfangsinvestition nach ein paar Jahren amortisiert. 

 

Die Energiekosten steigen weltweit rasant an. Unser Lebensstil erfordert immer mehr Energie, während die Ressourcen immer knapper werden. Laut Angaben der EU-Kommission können Sie über die gesamte Lebensdauer Ihres Geräts Einsparungen von bis zu 600 € erzielen. Dabei ist der Preisanstieg im Lauf der Zeit noch gar nicht berücksichtigt.   

 

Vielleicht fragen Sie sich, was ein einziger Kühlschrank da schon ausmacht. Nun, es ist die kumulative Auswirkung. Energieeffizienz war noch nie so wichtig wie heute. Die Ressourcen werden knapp, und die Auswirkungen des menschlichen Lebens auf die Natur nehmen stetig zu. 

 

Wenn ganz Europa auf energieeffiziente Kühlgeräte aufrüsten würde, könnten jährlich 4 TWh (das sind 4.000.000.000 kWh!) Strom gespart werden. Außerdem würden pro Jahr 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) weniger in die Atmosphäre freigesetzt.

 

 

Möchten Sie lieber mit einem Experten sprechen?