Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

2 Min. Lesezeit Lesen

9 Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz Ihres Backrohrs 

9 Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz Ihres Backrohrs
9 Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz Ihres Backrohrs

 

 

Egal, ob Sie gerne backen, ein Fan von Eintöpfen sind oder gerne einen Sonntagsbraten essen, mit Ihrem Backrohr können Sie Ihr kulinarisches Potenzial nach Herzenslust ausschöpfen. Doch wir müssen alle etwas für die Umwelt tun. Daher ist es wichtig, auf die richtige Verwendung des Backrohrs zu achten. Befolgen Sie diese Tipps, um sowohl die Umwelt als auch Ihren Geldbeutel zu schonen.

 

 

 

01.

Mehrere Gerichte gleichzeitig garen

 

Es kann zwar etwas mehr Planung erfordern, aber das gleichzeitige Garen mehrerer Gerichte ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Backrohr effizienter zu nutzen. Dies ist insbesondere zu beachten, wenn Sie viele Mahlzeiten vorkochen oder in Portionen zubereiten. Achten Sie darauf, dass Sie das Backrohr nicht überfüllen und keine Ventilatoren blockieren, da dies die Effizienz beeinträchtigt.

 

 

 

02.

Das Backrohr nicht vorheizen

 

In Kochanleitungen heißt es oft, dass Sie das Backrohr vor dem Befüllen auf eine bestimmte Temperatur vorheizen sollen. Bei bestimmten Backarten können präzise Temperaturen wichtig sein. Die meisten Gerichte können Sie jedoch direkt nach dem Einschalten in das Backrohr stellen. Auf diese Weise nutzen Sie die vom Backrohr erzeugte Wärme sofort nach dem Einschalten.

 

 

 

03.

Backrohr frühzeitig ausschalten

 

Wenn Sie das Backrohr beispielsweise 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit ausschalten, reicht die Restwärme aus, um das Gericht ohne weiteren Energieaufwand fertig zu garen. Dies ist die beste Art von Energieeffizienz.

 

 

 

04.

Backrohr während des Garvorgangs geschlossen halten

 

Natürlich müssen Sie das Backrohr mitunter öffnen, um das Gargut zu bewegen oder zu drehen. Reduzieren Sie dies jedoch möglichst auf ein Minimum. Bei jedem Öffnen des Backrohrs entweicht Wärme. Das erneute Aufheizen auf die erforderliche Temperatur ist mit einem erheblichen Energieaufwand verbunden. Wenn Sie also nur prüfen möchten, ob alles in Ordnung ist, werfen Sie einen Blick durch die Glasscheibe.

 

 

 

05.

Lebensmittel vor dem Garen gründlich auftauen

 

Wenn Lebensmittel vor dem Garen im Backrohr zunächst aufgetaut werden müssen, kostet dies natürlich mehr Energie. Tauen Sie gefrorene Lebensmittel vor dem Garen nach Möglichkeit gründlich auf, um Energie zu sparen.

 

 

06.

Keramik- oder Glasschalen verwenden

 

Glas- und Keramikschalen halten die Wärme erheblich besser als Metallschalen, sodass Sie eine etwas niedrigere Gartemperatur verwenden können. Eine niedrigere Gartemperatur bedeutet einen geringeren Energieverbrauch.

 

 

 

07.

Selbstreinigungsprogramm mit Bedacht einplanen

 

Wenn Sie mithilfe eines Pyrolyse-Programms eine Selbstreinigung des Backrohrs durchführen möchten, sollten Sie diese direkt nach der Verwendung des Backrohrs durchführen. Der Backofen ist dann bereits heiß, sodass weniger Energie benötigt wird, um ihn auf die für die Pyrolyse erforderliche extrem hohe Temperatur aufzuheizen.

 

 

 

08.

Backrohr sauber halten

 

Ein sauberes Backrohr heizt schneller auf und verteilt die Wärme effektiver, wodurch es energieeffizienter wird.

 

 

 

09.

Garraum nicht mit Alufolie auslegen

 

Manche legen den Boden des Garraums gerne mit Alufolie aus, um tropfendes Fett oder überlaufende Soßen aufzufangen.

 

Durch die reflektierende Oberfläche der Folie wird jedoch die Wärmeverteilung im Garraum gestört. Außerdem kann dadurch der Ventilator des Backrohrs blockiert werden, was die Effizienz verringert.

 

Diese Methode ist daher ungeeignet. Befolgen Sie diese Tipps, um Ihr Backrohr so energieeffizient wie möglich zu nutzen.

 

 

Möchten Sie lieber mit einem Experten sprechen?