Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

2 Min. Lesezeit Lesen

Wie verhindert man, dass in der Waschmittelschublade schwarzer Schimmel entsteht?

Wie verhindert man, dass in der Waschmittelschublade schwarzer Schimmel entsteht?
Wie verhindert man, dass in der Waschmittelschublade schwarzer Schimmel entsteht?

 

 

Wenn Sie schwarze, eingetrocknete Rückstände in der Waschmittelschublade sehen, bedeutet dies, dass Waschmittelrückstände schwarzen Schimmel entwickelt haben. Dafür gibt es mehrere Gründe. Überprüfen Sie, ob das Problem durch eine der folgenden Maßnahmen behoben werden kann. 

 

 

 

Waschmittelschublade auf Feuchtigkeit überprüfen

 

Möglicherweise war die Waschmittelschublade nass, als Sie das Waschmittel eingefüllt haben. Trocknen Sie die Schublade vor dem Befüllen.

 

 

 

Das Reinigungsmittel auf Feuchtigkeit überprüfen

 

Möglicherweise ist das Reinigungsmittel selbst feucht. Bewahren Sie es in einem geschlossenen Behälter, trocken und bei gemäßigter Umgebungstemperatur auf.

 

 

 

Den Wasserdruck überprüfen

 

Damit das Waschmittel aus der Schublade Ihrer Waschmaschine gespült werden kann, muss der Wasserdruck ausreichend hoch sein. Überprüfen Sie den Wasserdruck entweder anhand des Druckmessers an der Wasserleitung oder durch Anbringen eines Druckmessers am Ventil hinter der Waschmaschine.

 

Der für den Betrieb Ihrer Beko-Waschmaschine erforderliche Wasserversorgungsdruck liegt zwischen 1 und 10 bar (0,1–1 MPa). Wenn der Druck niedriger ist, kann es zu Verstopfen oder undichten Stellen an den Wasserleitungen kommen. Ist dies der Fall, schließen Sie das Wasserzulaufventil und wenden Sie sich an einen professionellen Installateur.

 

 

 

Überprüfen Sie, ob die Schubladenlöcher verstopft sind

 

Die Waschmittelschublade Ihres Geräts ist in Fächer für verschiedene Reinigungsmittel unterteilt.

 

Die Fächer für das Hauptwaschmittel sind entweder mit „Waschmittel“ oder „II“ gekennzeichnet. Die übrigen Fächer sind für Vorwäsche (gekennzeichnet mit „Vorwäsche“ oder „I“) und Weichspüler (gekennzeichnet mit „Weichspüler“ oder einem Symbol) bestimmt.

 

Wenn sich schwarze Rückstände im Hauptwaschfach befinden, ist das Waschmittel im Inneren möglicherweise beim Einfüllen des Vorwaschwassers nass geworden. Schalten Sie das Gerät aus, entnehmen Sie die Waschmittelschublade und überprüfen Sie die Löcher. Reinigen Sie sie, wenn sie verstopft sind. 

 

 

 

Überprüfen, ob die Waschmittelschubladenventile ordnungsgemäß schließen

 

Möglicherweise schließen die Ventile der Waschmittelschublade nicht ordnungsgemäß. Schalten Sie die Waschmaschine nach dem Gebrauch aus und entnehmen Sie die Waschmittelschublade. Wenn Wasser in die Schubladenöffnung tropft, wischen Sie sie trocken und überprüfen Sie sie nach einer gewissen Zeit erneut.

 

Wenn Sie immer noch Nässe oder Tropfwasser feststellen , wenden Sie sich an eine autorisierte Servicestelle.

 

 

 

Darauf achten, dass Weichspüler und Waschmittel nicht vermischt werden

 

Wenn Weichspüler mit Reinigungsmittel vermischt wird, können sich Rückstände bilden. Wenn Sie vermuten, dass dies der Fall ist, reinigen Sie die Schublade mit lauwarmem Wasser. Stellen Sie sicher, dass Sie das Waschmittel und den Weichspüler in die jeweils dafür vorgesehenen Fächer geben.

 

 

 

Zu viel Waschmittel vermeiden

 

Möglicherweise verwenden Sie mehr Waschmittel als nötig. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Waschmittelverpackung und verwenden Sie nur die empfohlenen Mengen. 

 

 

 

Darauf achten, Waschmitteltabs direkt in die Trommel zu geben

 

Wenn Sie Waschmitteltabs verwenden, denken Sie daran, sie zusammen mit der Wäsche direkt in die Trommel zu geben. Wenn die Tabs in die Waschmittelschublade gelegt werden, können sich Rückstände bilden.

 

Außerdem könnte es sich um ein allgemeines Reinigungsproblem handeln. Sie können dieses Problem lösen, indem Sie Ihre Waschmaschine regelmäßig reinigen.

 

 

Möchten Sie lieber mit jemandem sprechen?