Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie haben dieses Produkt soeben Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Sie haben dieses Produkt soeben aus Ihrer Wunschliste entfernt.
Ihre Wunschliste ist voll. Entfernen Sie Produkte, um weitere hinzuzufügen.

4 Min. Lesezeit Lesen

8 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer des Trockners

8 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer des Trockners
8 Wartungstipps zur Verlängerung der Lebensdauer des Trockners

 

 

Ihr Trockner erledigt eine Menge Arbeit, um Ihnen die lästige Pflicht der Wäschepflege ein wenig zu erleichtern. Doch bei all dieser harten Arbeit benötigt das Gerät ein paar Pflegeeinheiten. Die Wartung Ihres Trockners sorgt nicht nur dafür, dass er weiterhin optimale Leistung bietet, sondern verlängert auch seine Lebensdauer. Befolgen Sie also diese Wartungshinweise und Ihr Trockner wird es Ihnen danken.

 

 

 

01.

Nicht überladen

 

Obwohl es verlockend sein kann, einfach so viel Wäsche wie möglich in das Gerät zu stecken, ist das Überladen eine kleine Todsünde, wenn es um die Pflege Ihres Trockners geht. Es belastet nicht nur die Maschine übermäßig, sondern reduziert auch ihre Effizienz und erhöht so ihren Energieverbrauch. 

 

Wenn Sie mehr über das Beladen Ihres Trockners erfahren möchten, lesen Sie diesen Artikel. Eine gute Faustregel ist jedoch, die Trommel nur etwas über die Hälfte zu füllen, damit alle Kleidungsstücke frei beweglich sind.

 

 

 

02.

Reinigen des Flusenfilters nach jedem Gebrauch

 

Denken Sie, dass die Reinigung des Flusenfilters nach jedem Trockengang übertrieben ist? Werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres Geräts und Sie werden sehen, dass der Hersteller dies ebenfalls empfiehlt. Sie werden überrascht sein, wie viele Flusen nach nur einer Standardbeladung eingefangen werden.

 

Ein mit Flusen verstopfter Filter verringert nicht nur die Trocknungseffizienz, sondern erhöht auch die Belastung des Trockners, was zu vermeidbarem Verschleiß führen kann. Machen Sie es sich zur Gewohnheit und tun Sie Ihrem Trockner damit einen großen Gefallen.

 

 

 

03.

Gründliche Reinigung des Flusenfilters und des Schachts alle paar Monate

 

Eine regelmäßige gründliche Reinigung des Flusenfilters und des Filterschachts ist ebenfalls wichtig, um den reibungslosen Betrieb des Geräts zu gewährleisten. Sie können den Flusenfilter unter fließendem Wasser abspülen und den Filterschacht mit einem Staubsauger bei niedriger Saugstufe reinigen. Achten Sie darauf, dass der Flusenfilter vollständig trocken ist, bevor Sie ihn wieder in den Schacht einsetzen.

 

 

 

04.

Regelmäßige Reinigung der Filterschublade oder des Kondensators

 

Es ist nicht nur der Flusenfilter, den Sie sauber halten müssen, sondern auch das Filterfach oder den Kondensator. Wärmepumpentrockner haben eine Filterschublade, während Kondensationstrockner über einen Kondensator verfügen, der dieselbe Aufgabe erfüllt. Beide befinden sich hinter der Abdeckung der Sockelblende an der unteren Ecke des Trockners. 

 

Öffnen Sie die Blende und nehmen Sie den Filter aus dem Schacht. Jedes Gerät ist anders. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie dies tun sollen. Der Filter selbst kann geöffnet werden und verfügt im Inneren über ein Schaumstoffkissen. Reinigen Sie die Oberflächen des Filterschachts von Hand oder mit einem Staubsauger, der auf eine niedrige Saugleistung eingestellt ist. Wenn das Schaumstoffkissen einen verschmutzten Eindruck macht, spülen Sie es unter fließendem Wasser aus. Lassen Sie das Kissen trocknen, bevor Sie es wieder in das Gehäuse und dann in den Trockner einsetzen. Versuchen Sie, dies alle vier oder fünf Zyklen durchzuführen.

 

 

 

05.

Das Gerät innen und außen sauber halten

 

Wenn Sie die Trommel mit einem milden, nicht scheuernden Reinigungsmittel oder einer Lösung aus Essig und Wasser mit einem weichen Tuch auswischen, nimmt das Gerät weniger schnell unangenehme Gerüche an. Verwenden Sie dasselbe Reinigungsmittel oder dieselbe Essiglösung, um die Außenseiten des Geräts abzuwischen.

 

 

 

06.

Ihrem Trockner Raum zum Atmen geben

 

Für eine ordnungsgemäße Belüftung benötigt der Trockner an der Rückseite und um die Seiten herum Platz. Quetschen Sie ihn daher nicht in enge Räume. Die platzeffizienteste Lösung ist, den Trockner auf die Waschmaschine zu stellen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber.

 

 

 

07.

Entlüftungsschläuche sauber halten

 

Wenn Sie über einen Ablufttrockner verfügen (ein Modell, das warme, feuchte Luft über einen Schlauch aus dem Haus transportiert), ist es wichtig, den Entlüftungsschlauch alle drei Monate zu reinigen, da sich dort Fusseln und andere Rückstände ansammeln können. Trennen Sie das Gerät vom Netz und ziehen Sie dann den Entlüftungsschlauch ab. Je nach Länge des Schlauchs können Sie ein Tuch und ein mildes Reinigungsmittel oder einen Staubwedel verwenden. Wenn es sich bei dem Entlüftungsschlauch um einen Kunststoffschlauch handelt, sollten Sie diesen aufgrund der Brandgefahr durch einen Aluminiumschlauch ersetzen.

 

 

 

08.

Den Trockner im Gleichgewicht halten

 

Bei der Installation des Trockners haben Sie die Füße des Geräts wahrscheinlich so eingestellt, dass er stabil steht. Bei all der Zentrifugalkraft, die im Inneren des Trockners aufgebracht wird, müssen die Füße von Zeit zu Zeit neu eingestellt werden. Prüfen Sie regelmäßig, ob sich das Gerät vor und zurück kippen lässt und stellen Sie die Füße so ein, dass das Gerät bei Bedarf stabilisiert wird.

 

 

 

Na also. Wenn Sie diesen 8 Hinweisen folgen, werden Sie in den kommenden Jahren das Beste aus Ihrem Trockner herausholen. Es kann nie schaden, die Leistung Ihres Trockners im Auge zu behalten. Wenn eine Ladung länger als gewöhnlich für die Trocknung benötigt hat, werden Sie das Problem wahrscheinlich durch das Abarbeiten dieser Liste beheben. 

 

Das Sauberhalten des Geräts ist der erste Schritt zu einer guten Gerätewartung. Weitere Tipps finden Sie in unserer Anleitung zur Reinigung des Trockners.

 

 

Möchten Sie lieber mit jemandem sprechen?